Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 19:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Verdächtiger im Mordfall von Goalie Meyiwa gefasst Landgericht veröffentlicht Hoeneß-Urteil Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fussball Nächster Artikel Verdächtiger im Mordfall von Goalie Meyiwa gefasst Landgericht veröffentlicht Hoeneß-Urteil
    Zuletzt aktualisiert: 14.09.2007 um 22:38 Uhr

    "Warum sollen wir nicht bald Meister sein?"

    Austria-Kärnten-Präsident Mario Canori spricht über die Ziele im Fußball, politische Ambitionen und die Klagenfurter Stadtväter.

    Mario Canori ist kein Fußball-Fan, er ist Austria Kärnten-Fan

    Foto © GEPAMario Canori ist kein Fußball-Fan, er ist Austria Kärnten-Fan

    Herr Canori, Hand aufs Herz, die 24.000 kommen nicht wegen Austria Kärnten zum Spiel gegen Austria Wien, oder?
    Canori: Zwei Drittel fallen auf das Stadion, ein Drittel kommt wegen des Vereins. Aber wenn uns nur ein Bruchteil jener erhalten bleibt, die erstmals mit dem Fußball in Kontakt gekommen sind, haben wir was erreicht. Ich verstehe es als meine Hauptmission, den Fußball gesellschaftspolitisch zu verankern.

    Ist der Einsatz für den Fußball auch ein Sprungbrett für ein Comeback in der Politik?
    Canori: Nein. Manche behaupten das Gegenteil, nämlich, dass es ein Husarenritt ist.

    Sie schließen eine Rückkehr aber nicht aus?
    Canori: Das habe ich nie getan. Wenn die Aufgabenstellung passt, wäre ich bereit, was zu tun.

    Sind Sie eigentlich inzwischen Fußballfan geworden?
    Canori: Nein. Das war ich nie. Ich bin Austria-Kärnten-Fan.

    Funktioniert das?
    Canori: Ich weiß nicht, aber warum nicht? Hat es mit den "Fußball-Verrückten" wie Quehenberger oder Kartnig auf der Führungsebene funktioniert?

    Was erwarten Sie vom ersten Heimspiel?
    Canori: Einen Sieg, das gilt für jedes Heimspiel. Wir müssen in diesem Stadion eine Macht sein.

    Welchen zeitlichen Spielraum erhält Trainer Walter Schachner?
    Canori: Bis Saisonende soll ein Platz in der oberen Tabellenhälfte erreicht sein. Wenn wir aber im zweiten Durchgang nicht mindestens 50 Prozent mehr Punkte machen als im ersten, wäre das gesamte Projekt gefährdet.

    Wie sieht das Fernziel aus?
    Canori: Ich stelle mir vor, in der übernächsten Saison international mitzuspielen. Und warum sollen wir in den nächsten fünf Jahren nicht Meister werden? Es wäre schön, wenn wir das Argument liefern, dass das Stadion nicht rückgebaut werden muss.

    INTERVIEW: HUBERT GIGLER

    Zur Person

    Mario Canori, geb. 15.3.1964, verheiratet, drei Töchter
    Der Unternehmer ist Österreich-Chef der Dessous-Firmen Calzedonia & Intimissimi. Ex-FP-Vizebürgermeister

    Mehr Fussball

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.



      Fussball WM 2014

      Logo Fussball WM 2014

      Brasilien, 12. Juni - 13. Juli

      Alles zur Fußball WM

      Fußball-Fotoserien

      ÖFB-Cup: Sturm verliert, KSV gewinnt 

      ÖFB-Cup: Sturm verliert, KSV gewinnt

       

      KLEINE.tv

      Viel Brisanz vor dem Prestigeduell

      Es ist das Duell, das ganz Fußball-Deutschland begeistert: Bayern Münche...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 1 2 2 3 2 4 2 5 2 6 1 7 2 8 X 9 1
      10 2 11 X 12 X 13 1 14 X 15 1 16 X 17 X 18 1

      Ergebnisse 44. Runde vom 29.10.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!