Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 09:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    OGH entscheidet über Berufung im Fall Kartnig Die Hoffnung vor dem Schlusspfiff Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fußball Nächster Artikel OGH entscheidet über Berufung im Fall Kartnig Die Hoffnung vor dem Schlusspfiff
    Zuletzt aktualisiert: 19.08.2007 um 21:14 Uhr

    Entscheidung in der letzten Viertelstunde

    Der SK Rapid Wien schlug wieder einmal in den letzten 15 Minuten zu. Katzer sorgte per Kopf für den 1:0.-Sieg über Meister Salzburg.

    Foto © GEPA

    Rekordmeister Rapid hat einen verdienten 1:0 (0:0)-Heimerfolg gegen Meister Salzburg gefeiert. Die Entscheidung im ausverkauften Hanappi-Stadion fiel in der Rapid-Viertelstunde, Verteidiger Katzer traf nach Hofmann-Eckball per Kopf (77.). Damit wurden zwei Serien prolongiert: die Grün-Weißen sind seit 20. August 2006 im Hanappi-Stadion ungeschlagen, die Mozartstädter in der laufenden Meisterschaft auswärts sieglos. Eine Serie ging hingegen zu Ende: Salzburg-Goalie Ochs musste sich nach 570 Pflichtspiel-Minuten geschlagen geben.

    Mittelfeld-Geplänkel. Die Partie hielt vor vollem Haus (17.500 Zuschauer) nicht das, was sie versprochen hatte. Es entwickelte sich eher ein Mittelfeld-Geplänkel, bei dem die offensiver orientierten Rapidler die Oberhand und besseren Chancen hatten. Allein Neuzugang Fabiano vergab zwei "Sitzer" (7., 37.,). Von den Salzburgern war offensiv sehr wenig zu sehen.

    Offensiver nach Wechsel. Nach dem Wechsel wurden die Salzburger offensiver, Leitgeb prüfte Payer mit einem wuchtigen Schuss aufs kurze Eck (50.). Danach ging das Festival der vergebenen Fabiano-Chancen munter weiter. Nachdem er sich gegen Miyamoto durchgesetzt hatte, setzte Fabiano den Ball aus kurzer Distanz neben die linke Stange (53.). Aber auch seine Kollegen scheiterten beim Abschluss, Ochs einen spektakulären Boskovic-Fallrückzieher (58.).

    Gefährlich. Salzburg wurde durch einen gefühlvollen Alex-Freistoß gefährlich, den Payer entschärfte (75.). Die Erlösung für Rapid gab es kurz nach dem Einklatschen der traditionellen Rapid-Viertelstunde: nach einem Hofmann-Corner war Katzer zur Stelle (77.).


    Fakten

    SK Rapid Wien - Red Bull Salzburg Endstand 1:0 (0:0).

    Tor: 1:0 (77.) Katzer

    Rapid: Payer - Thonhofer, Tokic, Patocka, Katzer - Hofmann, Heikkinen, Boskovic, Kavlak (80. Hiden) - Fabiano (87. St. Kulovits), Bazina (73. Bilic)

    Salzburg: Ochs - Dudic, Sekagya, Miyamoto, Alex - Pitak (87. Ilic), Carboni, Kovac, Leitgeb - Janocko (54. Vonlanthen) - Zickler (54. Lokvenc)

    Gelbe Karten: Patocka bzw. Dudic

    Die besten Spieler: Hofmann, Heikkinen bzw. Sekagya

    Mehr Fußball

    Mehr aus dem Web



      Fußball-Fotoserien

      Champions League: Atletico Madrid vs. FC Chelsea 

      Champions League: Atletico Madrid vs. FC Chelsea

       

      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!

      KLEINE.tv

      Der Kracher: Chelsea gegen Madrid

      Chelsea muss heute (20.45 Uhr) zum ersten Halbfinale in der Champions Le...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 B 2 X 3 1 4 1 5 2 6 1 7 1 8 1 9 1 10 1 11 X 12 2

      Ergebnisse 16. Runde vom 20.04.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang