17 ° C
Graz

Miyamoto kehrt von Red Bull Salzburg in die Heimat zurück

Der Ex-Teamkapitän wechselt zu Vissel Kobe.

© GEPA
 
Der ehemalige japanische Fußball-Teamkapitän Tsuneyasu Miyamoto kehrt nach zwei Jahren bei Red Bull Salzburg in die Heimat zurück. Der 31-jährige Verteidiger wechselt vom Bundesliga-Tabellenführer zu Vissel Kobe in die J-Leauge. Das gaben die Salzburger am Freitag bekannt.

21 Spiele. Miyamoto hatte seit seinem Wechsel im Jänner 2007 insgesamt 21 Ligaspiele für Salzburg bestritten - im Kalenderjahr 2008 aber kein einziges mehr. "Ich habe ein sportlich sehr verlockendes Angebot aus Japan erhalten, und bin sehr froh darüber, dass wir den Vertrag vorzeitig lösen konnten", sagte Miyamoto.

Als Kapitän zur WM. Der Innenverteidiger hat bis dato 71 Länderspiele absolviert, sein bisher letztes aber vor seinem Engagement in Salzburg. Davor hatte Miyamoto Japan noch als Kapitän zur WM 2006 geführt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.