20 ° C
Graz

Red Zac: Schwadorf schlägt Gratkorn souverän mit 3:0

Die Schwadorfer haben sich am Freitag mit dem 3:0 für die 1:3-Niederlage in Gratkorn revanchiert, aber dennoch nicht die Abstiegsplätze verlassen.

© GEPA
 
Die entscheidenden Tore fielen kurz vor und gleich nach der Pause. Filipovic (erster Saisontreffer) traf in der 43. Minute nach idealer Hereingabe von Pusic aus kurzer Distanz zum 1:0 und war auch am zweiten Tor beteiligt. Im zweiten Versuch nach einem Corner legte er in der 47. Minute für Enzenberger auf, der sein viertes Tor scorte. Reitprecht erhöhte in der 66. Minute nach einem Freistoß auf 3:0, als er völlig allein vor Weber diesen düpierte und seinen zweiten Saison-Treffer erzielte.

Gratkorn chancenlos. Damit glichen die Niederösterreicher, die zuletzt in Lustenau gegen die dortige Austria in eine 1:5-Schlappe geschlittert waren, ihre Heimbilanz (je vier Siege und Niederlagen bei einem Remis) aus. Die Gratkorner, diesmal chancenlos (Toth vergab schon vor der Pause für die Gastgeber zwei große Möglichkeiten/24. Latte und 38./Weber), kassierten wie schon in Kapfenberg und in Salzburg eine Niederlage mit drei Toren Differenz und mussten sich erstmals nach zehn Punkten in den jüngsten vier Spielen wieder geschlagen geben. Die einzige echte Chance durch Hassler (85.) machte Mandl zunichte.