20 ° C
Graz

Deutschland bis 2010 unter "Jogis" Fittiche

Joachim Löw verlängerte seinen Vertrag als deutscher Teamchef bis 2010. Laut "Bild" streicht er 2,5 Millionen Euro Jahresgehalt ein.

 
Joachim "Jogi" Löw hat seinen Vertrag als deutscher Bundestrainer vorzeitig um zwei Jahre verlängert und soll die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika führen. Das bestätigte DFB-Präsident Theo Zwanziger am Donnerstag beim Festakt zur Eröffnung des DFB-Bundestages in Mainz.

EM-Quali geschafft. Auch die Verträge mit Co-Trainer Hans-Dieter Flick, Torwarttrainer Andreas Köpke und Chefscout Urs Siegenthaler wurden wie von Löw gefordert bis 2010 verlängert. "Die Vertragsverlängerung mit Joachim Löw ist ein deutliches Signal dafür, dass wir zuversichtlich mit seiner Philosophie in die Euro 2008 und die WM 2010 gehen", sagte Zwanziger. Co-Trainer Löw hatte die Position des Chefcoaches nach der WM 2006 von Jürgen Klinsmann übernommen. Unter dem 47-Jährigen schaffte das DFB-Team im Rekordtempo die Qualifikation für die Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz.

2,5 Millionen Euro. In 16 Partien erreichte die Nationalmannschaft unter Löw zwölf Siege bei zwei Unentschieden und zwei Niederlagen und 44:11 Toren. Der ehemalige Tirol- und Austria-Trainer Löw hatte sich nach der geschafften EM-Qualifikation zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bereiterklärt, diese aber an Bedingungen geknüpft. Diese wurden vom DFB offenbar umgehend erfüllt. Über Vertragsdetails wurde nichts bekannt. Laut "Bild"-Zeitung soll Löw 2,5 Millionen Euro pro Jahr verdienen.