24 ° C
Graz

Neuer Abwehrchef: Austria holt sich Bak

Der polnische Teamkapitän Jacek Bak wird die nächsten zwei Jahre die Abwehr der Wiener Austria dirigieren.

© APA
 
Austria Wien hat mit dem Polen Jacek Bak einen neuen Abwehrchef unter Vertrag genommen. Wie der regierende Cupsieger am Montag bekannt gab, einigten sich die Wiener mit dem 86fachen Teamspieler auf einen Zweijahres-Vertrag bis Sommer 2009. Der 34-Jährige, der für Polen bei zwei WM-Endrunden (2002, 2006) im Einsatz war, soll den zu Rapid abgewanderten Mario Tokic ersetzen.

Katar. Der Teamkapitän Polens war zuletzt in Katar bei Al-Rayyan unter Vertrag, zuvor spielte er zehn Jahre in Frankreich für Olympique Lyon und Racing Lens. Von seiner Zeit bei Lens kennt er auch Austria-Kapitän Jocelyn Blanchard. Bak stieß bereits beim Trainingsauftakt der Austria am Montag zur Mannschaft.

Verlängerter Arm. "Ich bin sehr glücklich, dass uns dieser Transfer gelungen ist. Bak ist im polnischen Nationalteam der verlängerte Arm von Teamchef Leo Beenhakker, das sagt schon sehr viel über seine außergewöhnlichen Qualitäten aus", meinte General Manager Thomas Parits über den 1,90-m-Mann. Der Innenverteidiger bestritt bei der WM-Endrunde in Deutschland 2006 alle Spiele für Polen und hat danach auch kein EM-Quali-Spiel verpasst.