Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. August 2014 10:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Sein Steirer-Herz schlägt für den WAC Wettskandal: Teambetreuer fungierte als Mittler Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fussball Nächster Artikel Sein Steirer-Herz schlägt für den WAC Wettskandal: Teambetreuer fungierte als Mittler
    Zuletzt aktualisiert: 31.12.2012 um 14:28 UhrKommentare

    ManCity hofft auf neuerliche Aufholjagd

    In England kennt der Fußball keine Pause: Bereits zu Mittag des Neujahrstags geht es in der Premier League weiter. ManUnited geht mit sieben Punkten Vorsprung ins neue Jahr, Meister ManCity will wieder eine Aufholjagd starten.

    Dzeko & Co. wollen auch am Ende der Saison wieder jubeln

    Foto © ReutersDzeko & Co. wollen auch am Ende der Saison wieder jubeln

    Bereits zu Mittag des Neujahrstages startet die englische Fußball-Premier Leauge ins Jahr 2013. Um 12.45 Uhr Lokalzeit (13.45 Uhr MEZ) treffen die Mittelständler West Bromwich und Fulham aufeinander, am Nachmittag folgen die Spitzenclubs. Tabellenführer Manchester United gastiert bei Wigan, Manchester City empfängt Stoke City.

    City geht mit sieben Punkten Rückstand auf United ins neue Jahr, gibt sich aber längst noch nicht geschlagen und will eine ähnliche Aufholjagd wie in der vergangenen Saison starten. Da lagen die "Citizens" sechs Runden vor Schluss acht Punkte hinter dem Stadtrivalen, holten aber noch ihren ersten Meistertitel seit 1968.

    Kein Blick auf die Tabelle

    "Es ist für uns jetzt nicht wichtig, auf die Tabelle zu schauen. Wir werden den Titel aber nicht einfach hergeben und werden in jedem Spiel kämpfen. Wir müssen nur arbeiten, so viele Spiele wie möglich gewinnen und vielleicht im Februar schauen wir wieder auf die Tabelle", erklärte City-Trainer Roberto Mancini. Mit Stoke wartet zu Jahresbeginn allerdings ein unangenehmer Gegner. Stoke ist seit zehn Spielen ungeschlagen, die letzte Niederlage datiert vom 3. November.

    Die Londoner Clubs Chelsea (3.), Tottenham (4.) und Arsenal (5.) haben das alte Jahr mit starken Serien abgeschlossen. Chelsea und Arsenal haben ihre jüngsten vier Spiele gewonnen, Tottenham weist drei Siege und ein Remis auf. Die drei Londonder Clubs treffen zu Jahresbeginn auf das Trio auf den Abstiegsrängen. Tottenham empfängt den Vorletzten Reading, Arsenal ist beim Drittletzten Southampton zu Gast und Chelsea bekommt es am 2. Jänner zu Hause mit Schlusslicht Queens Park Rangers zu tun.

    Aston Villa, der Club von ÖFB-Teamstürmer Andreas Weimann, will die letzte Woche das Jahres mit drei Niederlagen und 0:15 Toren schnell abhaken und im neuen Jahr neu durchstarten. Das Team aus Birmingham muss am Dienstag nach Swansea.

    Quelle: APA

    Mehr Fussball

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.



      Fussball WM 2014

      Logo Fussball WM 2014

      Brasilien, 12. Juni - 13. Juli

      Alles zur Fußball WM

      Fußball-Fotoserien

      Die Top-Fanartikel des WAC 

      Die Top-Fanartikel des WAC

       

      KLEINE.tv

      Begeisterung über den Siegeszug des WAC

      Der WAC ist weiterhin auf Erfolgskurs. Fünf Spiele, fünf Siege. Die Fans...Bewertet mit 5 Sternen

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 X 2 2 3 1 4 1 5 2 6 2 7 X 8 2 9 2
      10 X 11 2 12 2 13 X 14 2 15 X 16 1 17 1 18 2

      Ergebnisse 33. Runde vom 17.08.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!