Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 20:56 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Medien: Sabella tritt als Argentinien-Teamchef ab Ronaldinho verlässt Atletico Mineiro Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fussball Nächster Artikel Medien: Sabella tritt als Argentinien-Teamchef ab Ronaldinho verlässt Atletico Mineiro
    Zuletzt aktualisiert: 03.12.2012 um 16:16 UhrKommentare

    Mourinho verlässt laut "Marca" Real mit Saisonende

    Spaniens Fußball-Rekordmeister und der portugiesische Star-Coach streben angeblich eine einvernehmliche Einigung über eine Vertragsauflösung per 30. Juni 2013 an. Als mögliche Interessenten für Mourinhos Dienste gelten die beiden Manchester-Klubs und Chelsea.

    Jose Mourinho

    Foto © ReutersJose Mourinho

    Real Madrid kommt auch nach dem 2:0-Sieg im Derby über den Lokalrivalen Atletico nicht zur Ruhe. Die Sportzeitung "Marca" will erfahren haben, dass Trainer Jose Mourinho den spanischen Rekordmeister per Saisonende verlassen soll. Mourinho reagierte gereizt, als er auf den Titel "Scheidung in Sicht" von "Marca" angesprochen wurde.

    "Show von Mou" als Provokation

    Vereinspräsident Florentino Perez und der portugiesische Coach seien beide zu der Überzeugung gelangt, dass die "Ära Mourinho" sich dem Ende entgegen neige, berichtete Spaniens meistgelesene Zeitung am Montag. Beide Seiten wollten sich auf eine einvernehmliche Vertragsauflösung per 30. Juni 2013 verständigen. "Die Entscheidung ist gefallen", schrieb das Blatt. "Auch ein Gewinn der Champions League würde daran nichts ändern."

    Der Trainer selbst wollte sich dazu nicht äußern. Fragen von Reportern auf einer Pressekonferenz beantwortete er mit der Aufforderung: "Fragt Florentino Perez, ob er mit meiner Arbeit zufrieden ist!" Die "Show von Mou" am Samstag vor dem Lokalderby gegen Atletico dürfte nach Informationen des Blattes der berühmte Tropfen gewesen sein, der das Fass zum Überlaufen brachte.

    Der Coach hatte angekündigt, 40 Minuten vor dem Anpfiff der Partie das Spielfeld zu betreten, damit die Fans ihn auspfeifen könnten. Das Publikum ignorierte die Pantomime des Portugiesen. Im Verein stieß die Einlage auf ein erhebliches Missfallen, weil sie als eine Provokation der Fans aufgefasst wurde.

    Nachfolger von "Sir" Alex Ferguson?

    Sogar Verteidiger Alvaro Arbeloa, bisher einer der größten Fürsprecher Mourinhos, ging auf Distanz. "Die Uhr unseres Trainers scheint vorzugehen", witzelte der Nationalspieler. "Das eigentlich Wichtige war das Spiel, und das haben wir gewonnen." Der Coach hat sich in Madrid nicht nur mit den Fans angelegt, sondern eine ganze Reihe von Fronten eröffnet. Er erzwang den Weggang des Managers Jorge Valdano, des Vereinsarztes und des Kochs. Zuletzt verlangte er von der Klub-Führung vergeblich die Verpflichtung eines Vereinssprechers, der ihm in der Öffentlichkeit den Rücken stärken sollte.

    Die Gerüchte um eine mögliche Trennung Mourinhos von Real lösten in der europäischen Fußballszene eine Welle von Spekulationen über die Zukunft des Trainers aus. In Frankreich wurde der Portugiese mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht. In England bezeichnete Alex Ferguson ihn als einen geeigneten Nachfolger für den Posten des Trainers von Manchester United. Auf der Insel sollen sich auch der Lokalrivale Manchester City oder Chelsea für den 49-Jährigen interessieren.

    Quelle: APA

    Valverde als neuer Trainer bei Valencia

    Ernesto Valverde ist neuer Trainer beim spanischen Fußball-Erstligisten Valencia CF. Der 48-Jährige erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende, teilte der Tabellenzwölfte am Montag mit. Vom bisherigen Coach Mauricio Pellegrino hatte sich Valencia nach der 2:5-Heimniederlage gegen Real Sociedad getrennt, obwohl der Trainer die Mannschaft vorzeitig ins Achtelfinale der Champions League geführt hatte. Pellegrino kritisierte den Schritt nach fünfmonatiger Amtszeit als unberechtigt und voreilig.

    Im letzten Champions-League-Gruppenspiel am Mittwoch beim OSC Lille wird allerdings noch Interimscoach Voro das Team betreuen. Valverde wird die Mannschaft begleiten, sein Amt aber offiziell erst am Donnerstag antreten und am Samstag gegen CA Osasuna auf der Bank sitzen. Zuvor hatte Valverde Athletic Bilbao, Espanyol Barcelona, Olympiakos Piräus und Villarreal betreut. Espanyol hatte er 2007 ins Finale des UEFA-Cups geführt.

    Mehr Fussball

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.



      Fussball WM 2014

      Logo Fussball WM 2014

      Brasilien, 12. Juni - 13. Juli

      Alles zur Fußball WM

      Fußball-Fotoserien

      Bundesliga: Sturm gastiert in Grödig 

      Bundesliga: Sturm gastiert in Grödig

       

      KLEINE.tv

      Kagawa zurück zu Dortmund?

      Manchester-United-Trainer Louis van Gaal sortiert vor der neuen Saison o...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 1 2 1 3 E1 4 1 5 2 6 1 7 2 8 2 9 X
      10 1 11 1 12 X 13 1 14 X 15 1 16 1 17 2 18 2

      Ergebnisse 30. Runde vom 27.07.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!