Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Juli 2014 21:38 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    St. Pölten verlor in EL-Quali in Eindhoven 0:1 David Alaba "erwischte" Franck Ribery Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fussball Nächster Artikel St. Pölten verlor in EL-Quali in Eindhoven 0:1 David Alaba "erwischte" Franck Ribery
    Zuletzt aktualisiert: 14.09.2012 um 22:24 UhrKommentare

    Juhvel entpuppte sich als Juwel

    Die Hartberger feierten in der neunten Runde der Ersten Liga einen 3:1-Heimsieg über St. Pölten. Mann des Spiels war Neuzugang Juvhel Tsoumou, der zum Einstand gleich zwei Treffer beisteuerte.

    Juvhel Tsoumou

    Foto © GEPAJuvhel Tsoumou

    Nach zwei Niederlagen in Serie hat Hartbergs Trainer Andreas Moriggl vor dem Duell mit St. Pölten eine Reaktion seiner Mannschaft gefordert. Und scheinbar haben die mahnenden Worte des Trainers ihre Wirkung nicht verfehlt, denn die Oststeirer gingen als Sieger vom Platz. Zum ersten Mal übrigens seit dem 1:0-Sieg beim FC Lustenau am 7. August.

    Diesmal trafen Joachim Parapatits und Kollegen allerdings öfter ins gegnerische Tor. 3:1 hieß es am Ende, Hartberg bog aber erst in der zweiten Hälfte auf die Siegesstraße ein. In der ersten waren nämlich die Gäste aus Niederösterreich tonangebender. Sadovic (21.) per Kopf, Ambichl mit einem Freistoß und Segovia (43.) ebenfalls per Kopf scheiterten aber entweder an Hartbergs Torhüter Jürgen Rindler oder trafen das Tor nicht. Hartberg vergab wiederum durch Tauschmann in der 29. Minute eine gute Möglichkeit.

    Nach der Pause kam dann Leben in die 1000 Zuschauer. Erst traf Torjäger Parapatits (61.) mit einem Elfmeter zur 1:0-Führung, dann entpuppte sich Neuzugang Juhvel Tsoumou beim Debüt gleich als Juwel. In der 82. Minute erzielte der Deutsch-Kongolese das 2:0 und in der 94. Minute sorgte er nach dem Anschlusstreffer von Segovia (92.) mit dem 3:1 für die endgültige Entscheidung. Und Hartbergs Fans haben wohl einen neuen Liebling.

    JOSEF SUMMERER

    Erste-Liga - 9. Runde

    TSV Hartberg - SKN St. Pölten 3:1 (0:0).
    Stadion Hartberg, 1000 Zuschauer, SR Prammer.

    Torfolge:
    1:0 (61.) Parapatits (Foulelfmeter)
    2:0 (82.) Tsoumou
    2:1 (92.) Segovia
    3:1 (95.) Tsoumou

    Hartberg:
    Rindler - Krisch, Tauschmann, Miljatovic, Vukajlovic (46. Kozissnik) - Adilovic (54. Tsoumou), Rossmann, Hopfer, Foda, Tieber - Parapatits (86. Stornig)

    St. Pölten:
    Riegler - Zwierschitz, Popp, Rödl, Holzmann - Ambichl (73. Gruberbauer), Brandl (79. Schibany), Jano, Kerschbaumer (62. Gorka) - Segovia, Sadovic

    Gelbe Karten:
    Tauschmann, Parapatits, Hopfer bzw. Jano, Ambichl, Segovia

    Mehr Fussball

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.



      Fussball WM 2014

      Logo Fussball WM 2014

      Brasilien, 12. Juni - 13. Juli

      Alles zur Fußball WM

      Fußball-Fotoserien

      Sturm Graz gegen HSV 

      Sturm Graz gegen HSV

       

      KLEINE.tv

      Sebastian Kehl nicht mehr Dortmund-Kapitän

      Sebastian Kehl wird Borussia Dortmund nicht mehr länger als Kapitän aufs...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 1 2 1 3 E1 4 1 5 2 6 1 7 2 8 2 9 X
      10 1 11 1 12 X 13 1 14 X 15 1 16 1 17 2 18 2

      Ergebnisse 30. Runde vom 27.07.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!