Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 09:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    In der WM-Stadt Rio eskaliert die Gewalt Anelka wechselt doch nicht zu Atletico Mineiro Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fußball Nächster Artikel In der WM-Stadt Rio eskaliert die Gewalt Anelka wechselt doch nicht zu Atletico Mineiro
    Zuletzt aktualisiert: 17.02.2012 um 19:57 UhrKommentare

    Das ewige Gefecht der Erzrivalen

    Grün vs. Violett, Hütteldorfer vs. Veilchen, St. Hanappi vs. Verteilerkreis: Das Wiener Derby zwischen den beiden Erzrivalen Rapid und Austria bürgt stets für Brisanz. Die 300. Auflage des Klassikers geht am Samstag (18:30) im Ernst-Happel-Stadion über die Bühne.

    Emotionen gehören zum Wiener Derby dazu, wie hier auf einer Aufnahme aus den 90er-Jahren ersichtlich ist

    Foto © GEPAEmotionen gehören zum Wiener Derby dazu, wie hier auf einer Aufnahme aus den 90er-Jahren ersichtlich ist

    Nach 299 Wiener Fußball-Derbys spricht die Gesamtbilanz für Rapid: Grün-Weiß hat den Lokalschlager bis dato 124 Mal gewonnen, die Austria 109 Mal. Im Ernst-Happel-Stadion, wo am Samstag (18.30 Uhr/live Sky) die Jubiläumsausgabe über die Bühne geht, sieht die Sache aber anders aus. Im Prater ist nämlich die Austria Wiens Nummer eins, 59 Siegen der Favoritner stehen dort 52 Rapid-Erfolge gegenüber.

    Rapid fühlt sich im Prater unwohl

    Zudem haben die Austrianer die jüngsten fünf Derbys im Happel-Stadion allesamt gewonnen, der letzte Rapid-Sieg ist schon fast elf Jahre alt (6. Mai 2001). Es ist also kein Geheimnis, dass sich Rapid im größten Stadion Österreichs nicht so richtig zu Hause fühlt. Dass die Partie nicht in der Rapid-Heimstätte in Hütteldorf ausgetragen wird, ist eine Folge des Platzsturms im Hanappi-Stadion am 22. Mai 2011.

    Geht es nach Rapid, dann soll das Derby am Samstag das zweite und letzte sein, dass aufgrund der Sicherheitsbedenken nach dem Skandal in den Prater verlegt worden ist. "Das nächste Heim-Derby soll wieder im Hanappi gespielt werden, das ist die klare Zielsetzung", sagte Klubservice-Leiter Andy Marek im Gespräch mit der APA - Austria Presse Agentur.

    "Jeder weiß, dass unser Heimvorteil im Hanappi-Stadion wesentlich größer ist. Darüber braucht man nicht diskutieren", so Marek. Allerdings verwies Marek auch auf stimmungsvolle und sportlich erfolgreiche Europacup-Abende im Happel-Stadion, wie etwa auf jenen im September 2009, als der Hamburger SV in der Europa League 3:0 bezwungen wurde.

    Die beiden Meisterschafts-Derbys der Saison 2012/13 mit Rapid-Heimrecht dürften also wieder im Hanappi ausgetragen werden. Die Rapid-Fans werden sich danach aber wieder ans Happel-Stadion gewöhnen müssen, denn ab Sommer 2013 wird die Rapid-Heimstätte voraussichtlich rund ein Jahr lang saniert und ausgebaut werden.

    "Ultras" boykottieren Derby

    Dass zwischen einigen Fangruppen und dem Klub nach dem Platzsturm noch nicht alles eitel Wonne ist, zeigt u.a. der - bereits seit Sommer feststehende - "Derby-Boykott" des Fan-Klubs "Ultras". Marek sieht das Verhältnis aber auf dem Weg der Besserung. "Im Sommer war die Lage sehr schwierig, im Winter war es schon um vieles besser. Aber wenn fast 100 Leute Stadionverbot haben und nicht hinein dürfen, ist das aus Sicht der Betroffenen nachvollziehbar, dass Unzufriedenheit herrscht. Das dauert schon seine Zeit, bis sich das wieder normalisiert, das geht nicht in wenigen Monaten", berichtete Marek, der seit Dezember über 40 Rapid-Fan-Klubs persönlich besucht hat. Die Umsetzung der Stadionverbote verläuft laut Marek reibungslos: "Das funktioniert, die Fans sind vernünftig." Sicher auch, weil bei Verstößen noch längere Verbote drohen würden.


    Das Derby in Zahlen

    Grafik © APA

    Grafik vergrößernGrafik © APA

    Mehr Fußball

    Mehr aus dem Web



      Fußball-Fotoserien

      Bayern weiter mit Triplechance 

      Bayern weiter mit Triplechance

       

      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!

      KLEINE.tv

      ÖFB-Cup: WAC verliert 0:6 gegen Salzburg

      Der WAC ist im Viertelfinale des ÖFB-Cups in ein 0:6-Debakel geschlitter...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 B 2 2 3 2 4 2 5 1 6 1 7 X 8 2 9 X 10 1 11 1 12 1

      Ergebnisse 15. Runde vom 13.04.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang