Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 16:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gladbach empfängt Bayern zum deutschen Ligagipfel Brasilien: Mit Neymar, Adriano und Co. nach Wien Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fussball Nächster Artikel Gladbach empfängt Bayern zum deutschen Ligagipfel Brasilien: Mit Neymar, Adriano und Co. nach Wien
    Zuletzt aktualisiert: 13.06.2010 um 22:50 UhrKommentare

    Deutschland startet mit 4:0-Sieg in die WM

    Foto © APA

    Deutschland ist mit einem fulminanten 4:0-Sieg gegen Australien in die Fußball-WM von Südafrika gestartet. Die DFB-Auswahl beherrschte die Socceroos nach Belieben und hätte noch viel höher gewinnen können. Im zweiten Spiel der Gruppe D feierte Ghana einen 1:0-Erfolg gegen Serbien. Davor bezwang Slowenien in einem äußerst schwachen Spiel der Gruppe C die Auswahl von Algerien ebenfalls mit 1:0.

    Die Treffer der von Beginn an Chance um Chance herausspielenden Deutschen erzielten Podolski (8.), Klose (26.), Müller (68.) und Cacau (70.). Ab der 56. Minute standen die Australier nur noch mit zehn Spielern am Feld, da Cahier nach einem Foul an Schweinsteiger die Rote Karte gesehen hatte. War deren Abwehr schon bis dahin sehr löchrig, so zeigten sich spätens ab diesem Zeitpunkt Auflösungserscheinungen beim Außenseiter.

    Im zweiten Spiel der Gruppe D setzten sich die "Black Stars" gegen Serbien verdient mit 1:0 durch, den entscheidenden Treffer erzielte Gyan in der 84. Minute aus einem Hands-Elfmeter. Dem Treffer war ein Blackout des eingewechselten Kuzmanovic vorausgegangen, der bei einer Flanke im eigenen Strafraum nach dem Ball griff. Diese Chance ließ sich Gyan nicht nehmen. Es war der erste Sieg eines Teams aus Afrika bei dieser WM.

    Slowenien freute sich über einen schweren Patzer von Algeriens Schlussmann Faouzi Chaouchi und die damit einhergehende Tabellenführung in Gruppe C vor England und den USA. Vor Chaouchi hatte bereits Abdelkader Ghezzal den Vogel abgeschossen: Nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung sah er Gelb, 15 Minuten später musste er vom Platz. Der Siena-Legionär kassierte für ein unnötiges Handspiel im Strafraum der Slowenen neuerlich Gelb.

    Kurz darauf hatte dann Chaouchi seinen unrühmlichen Auftritt: Einen verdeckten, doch recht harmlosen Aufsetzer von Robert Koren ins lange Eck aus rund 18 Metern ließ der 25-Jährige, der sich eigentlich richtig bewegt hatte, passieren. Von seiner Schulter sprang "Jabulani" zum Siegtreffer ins Tor (79.). Es war der erste WM-Erfolg für Slowenien.

    Quelle: APA

    Mehr Fussball

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.



      Fussball WM 2014

      Logo Fussball WM 2014

      Brasilien, 12. Juni - 13. Juli

      Alles zur Fußball WM

      Fußball-Fotoserien

      Europa League: Ausschreitungen in Bratislava 

      Europa League: Ausschreitungen in Bratislava

       

      KLEINE.tv

      Spielen mit extrem viel Leidenschaft

      Schmidt stolz: Spielen mit extrem viel LeidenschaftNoch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 1 2 2 3 2 4 2 5 X 6 1 7 1 8 2 9 1
      10 2 11 1 12 2 13 X 14 1 15 2 16 X 17 2 18 2

      Ergebnisse 43. Runde vom 23.10.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!