Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 10:44 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Deutschland war für ÖFB-U19 eine Nummer zu groß Barcelona-Star Messi droht Anklage in Steueraffäre Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fussball Nächster Artikel Deutschland war für ÖFB-U19 eine Nummer zu groß Barcelona-Star Messi droht Anklage in Steueraffäre
    Zuletzt aktualisiert: 17.04.2010 um 17:19 UhrKommentare

    Innsbruck rückt mit 1:0 über Admira Aufstieg näher

    Der FC Wacker Innsbruck hat am Samstag das Schlagerspiel der 26. Runde der Ersten Liga vor der Saison-Rekordkulisse von 11.300 Zuschauern gegen die Admira verdient mit 1:0 (1:0) gewonnen.

    Foto © Reuters

    Damit bauten die Tiroler sieben Runden vor Schluss der Meisterschaft ihren Vorsprung auf vier Punkte auf die Niederösterreicher und Altach aus. Für die Admira war es die erste Niederlage nach 15 Runden. Für die Tiroler war es der erste Sieg im dritten direkten Saisonduell nach einer 0:1-Heimpleite im Herbst und einem 0:0 in der Südstadt.

    Die Admira begann sehr couragiert und hatte schon nach drei Minuten durch Toth eine erste Chance, doch dessen Schuss kullerte knapp am Tiroler Gehäuse vorbei. Auch in der Folge waren die Niederösterreicher, die das Spiel unbedingt gewinnen wollten, die aktivere Mannschaft. Rene Schicker schoss in aussichtsreicher Position über das Tor, (21.), Hanikel köpfelte ebenfalls über die Querlatte (27.). In Führung gingen jedoch die Tiroler durch Julius Perstaller (32.), der den Ball gut abblockte, sich an Dibon vorbeidrehte und aus sechs Metern am Südtiroler Manzoni, der statt des verletzten Mandl im Admira-Tor stand, das leicht abgefälschte Leder vorbei schob. In der Folge kontrollierten die Hausherren die Partie und hätten durch den Torschützen gar 2:0 in Führung gehen können, doch dessen Schuss fiel zu leicht aus (42.).

    Nach der Pause erhöhte die Admira den Druck, effektive Torchancen der Elf von Chefcoach Walter Schachner waren jedoch Mangelware. Gefährlicher hingegen waren die Hausherren. Fabiano köpfelte an die Außenstange (62.) und Manzoni hielt einen Schuss von Schreter (70.). In der 72. Minute hatte die Schachner-Elf Glück als Plassnegger nach einem Mossoro-Schuss auf der Linie rettete. Zwei Minuten später klärte Manzoni spektakulär nach einem Prokopic-Kopfball. Die Admira erhöhte schließlich weiter den Druck, doch die Flanken in den Strafraum waren zu ungenau und Innsbruck-Goalie Grünwald konnte sich einige Male auszeichnen. In der 86. Minute hatte Hanikel den Ausgleich am Kopf, doch der Ball ging am Kreuzeck vorbei.


    Mehr Fussball

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.



      Fussball WM 2014

      Logo Fussball WM 2014

      Brasilien, 12. Juni - 13. Juli

      Alles zur Fußball WM

      Fußball-Fotoserien

      Bundesliga: Sturm gastiert in Grödig 

      Bundesliga: Sturm gastiert in Grödig

       

      KLEINE.tv

      Deutsche Bundesliga zittert vor Lewandowski

      Robert Lewandowski ist nach wenigen Wochen beim FC Bayern voll akklimati...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 1 2 1 3 E1 4 1 5 2 6 1 7 2 8 2 9 X
      10 1 11 1 12 X 13 1 14 X 15 1 16 1 17 2 18 2

      Ergebnisse 30. Runde vom 27.07.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!