Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. September 2014 10:00 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wohin wechselt Falcao? Verlierer im Gleichschritt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fussball Nächster Artikel Wohin wechselt Falcao? Verlierer im Gleichschritt
    Zuletzt aktualisiert: 04.11.2009 um 23:07 UhrKommentare

    Nach Bayern zittert jetzt auch Liverpool

    Der FC Sevilla und Olympique Lyon stehen seit Mittwochabend im Achtelfinale der Fußball-Champions-League. Liverpool muss noch zittern, Inter schafft den Pflichtsieg. Barca wieder nur Remis.

    Da war´s passiert: Liverpool verpasst den Sieg in Lyon

    Foto © APADa war´s passiert: Liverpool verpasst den Sieg in Lyon

    Den Andalusiern aus Sevilla genügte im Heimspiel der 4. Runde gegen den VfB Stuttgart ein 1:1 (1:0), um nicht mehr von einem der beiden Aufstiegsplätze in der Gruppe G verdrängt zu werden, da auch das Parallelspiel Unirea Urziceni - Glasgow Rangers 1:1 (0:0) endete. Auch Lyon reichte in der Gruppe E ein 1:1 (0:0) vor eigenem Publikum gegen Liverpool für das Achtelfinalticket. Bereits am Dienstagabend hatten sich Chelsea, Manchester United, Girondins Bordeaux und Porto vorzeitig für die K.o.-Phase qualifiziert.

    Arsenal ist nach dem klaren 4:1-(2:0)-Heimerfolg über AZ Alkmaar so gut wie weiter. Kapitän Fabregas (25., 52.), Nasri (43.) und Diaby (72.) sorgten für die Tore der "Gunners", die weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze der Gruppe H stehen. Der späte Ehrentreffer für die Niederländer ging auf das Konto von Lens (82.). Da aber das bisher sieglose Tabellenschlusslicht Standard Lüttich vor eigenem Publikum durch Treffer von Mbokani (31.) und Jovanovic (88.) gegen Olympiakos Piräus 2:0 (1:0) gewann, sind die Londoner rechnerisch noch nicht fix durch.

    Liverpool zittert

    Liverpool ist dagegen nach dem 1:1 in Lyon praktisch aus dem Aufstiegsrennen, da Fiorentina im Heimspiel gegen Debrecen den erwarteten 5:2-(1:1)-Erfolg feierte und damit ebenfalls beste Chancen auf die Runde der letzten 16 hat. Ryan Babel brachte Englands Rekordmeister, der vor allem in der ersten Hälfte zahlreiche Sitzer vergeben hatte, in Minute 83 verdientermaßen in Front, doch Lisandro (90.) gelang im Finish noch der wichtige Ausgleich für Olympique. In Florenz trafen Mutu (14.), Dainelli (52.), Montolivo (59.), Marchionni (61.) und Gilardino (74.) für die Hausherren, Rudolf (38.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Ungarn und Coulubaly (70.) noch für etwas Ergebniskosmetik gesorgt.

    In der Gruppe F droht ebenfalls einem Topclub das Aus. Barcelona kam nach der peinlichen 1:2-Heimniederlage gegen Rubin Kasan auch in Russland zu keinem Erfolg und musste sich mit einem torlosen Remis begnügen. Damit sind die Katalanen nur Gruppendritter. Italiens Serienmeister Inter Mailand gelang beim Gastspiel gegen Dynamo Kiew nach drei Remis endlich der erste Pool-Sieg. Ex-Milan-Star Schewtschenko (21.) hatte die Ukrainer zwar in Führung geschossen, doch Milito (86.) und Sneijder (89.) drehten im Finish noch das Match zugunsten des überlegenen Tabellenführers der Serie A, der nun auch in der Champions League an der Spitze steht.

    In Sevilla brachte Navas die Gastgeber bereits in Minute 14 in Führung, doch Kuzmanovic (79.) gelang noch der Ausgleich für die Stuttgarter. In Bukarest fielen beide Treffer spät. Zunächst erzielte McCulloch (78.) die Führung für die Rangers, die Onofras zehn Minuten später noch egalisierte. Damit hat Unirea Urziceni als Gruppenzweiter zwei Punkte vor Stuttgart und drei vor den Schotten weiterhin gute Chancen auf den Aufstieg.


    Ergebnisse

    Gruppe E: AC Fiorentina - VSC Debrecen 5:2 (1:1)
    Olympique Lyon - Liverpool 1:1 (0:0)

    Gruppe F: Rubin Kasan - FC Barcelona 0:0
    Dynamo Kiew - Inter Mailand 1:2 (1:0)

    Gruppe G: Unirea Urziceni - Glasgow Rangers 1:1 (0:0)
    FC Sevilla - VfB Stuttgart 1:1 (1:0)

    Gruppe H: Arsenal - AZ Alkmaar 4:1 (2:0)
    Standard Lüttich - Olympiakos Piräus 2:0 (1:0)

    Foto

    Foto © Reuters

    In Kiew herrscht auch im Stadion die Furcht vor der SchweinegrippeFoto © Reuters

    Foto

    Foto © AP

    "Barca" kam gegen Kasan nicht über ein Remis hinausFoto © AP

    Foto

    Foto © AP

    Die Fiorentina bewieß erneut die HeimstärkeFoto © AP

    Mehr Fussball

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.



      Fussball WM 2014

      Logo Fussball WM 2014

      Brasilien, 12. Juni - 13. Juli

      Alles zur Fußball WM

      Fußball-Fotoserien

      Die "Bruno"-Gewinner 2014 im Überblick 

      Die "Bruno"-Gewinner 2014 im Überblick

       

      KLEINE.tv

      Die torgefährliche Ersatzbank des WAC

      WAC Trainer Dietmar Kühbauer ist derzeit in einer beneidenswerten Lage. ...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 1 2 1 3 X 4 2 5 2 6 2 7 X 8 2 9 2
      10 1 11 X 12 X 13 X 14 X 15 1 16 2 17 2 18 1

      Ergebnisse 35. Runde vom 31.08.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!