Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 12:48 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    OGH-Entscheidung im Sturm- und Kartnig-Prozess Nach 726 Tagen scheint in Köln wieder die Sonne Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fußball Nächster Artikel OGH-Entscheidung im Sturm- und Kartnig-Prozess Nach 726 Tagen scheint in Köln wieder die Sonne
    Zuletzt aktualisiert: 31.10.2009 um 20:56 UhrKommentare

    Salzburger sind wieder Spitze

    Meister Salzburg ist nach dem 2:0-Erfolg gegen Mattersburg neuer Tabellenführer. Tore von Janko und Schiemer stellten den Heimsieg sicher.

    Schiemer schoss sein erstes Bundesliga-Tor im Bullen-Dress

    Foto © GEPASchiemer schoss sein erstes Bundesliga-Tor im Bullen-Dress

    Meister Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga nach drei sieglosen Spielen wieder voll gepunktet und damit die Tabellenführung zurückerobert. Die Salzburger gewannen am Samstag das Heimspiel der 14. Runde gegen den SV Mattersburg nach wenig berauschender Leistung 2:0 (1:0) und schafften dank der Niederlage der Wiener Austria in Wiener Neustadt den Sprung an die Spitze. Torjäger Marc Janko (42.) und Franz Schiemer (61.) stellten den Heimerfolg der "Bullen" sicher.

    Huub Stevens schonte vor 10.200 Zuschauern hinsichtlich des bevorstehenden Europa-League-Auftritts bei Lewski Sofia am Donnerstag die Stammkräfte Leitgeb und Svento. Die in den jüngsten drei Spielen mit nur einem erzielten Tor wenig treffsicheren Gastgeber taten sich auch gegen die defensiv eingestellten Burgenländer, die die gesperrten Stammkräfte Atan und Naumoski vorgeben mussten, lange schwer.

    Pfiffe der Fans

    Bereits nach 20 Minuten bekamen die Salzburger Pfiffe ihrer unzufriedenen Fans zu hören. Zuvor hatte Schmidt Salzburg-Tormann Gustafsson geprüft und die erste Torchance des Spiels verzeichnet. Die ersten nennenswerten Möglichkeiten der Gastgeber verzeichnete Janko. Ein Freistoß der Sturmspitze (24.) ging knapp daneben, einen Kopfball (30.) nach Schwegler-Flanke parierte Borenitsch mit dem Fuß.

    Nach einer weiteren vergebenen Chance von Janko (35.) klappte es für den Torschützenkönig in der 42. Minute doch noch mit dem neunten Saisontor, er spitzelte eine Tchoyi-Hereingabe von links an Borenitsch vorbei. Zuvor hatte Schiemer (36.) mit einem schönen Distanzschuss das Ziel nur knapp verfehlt. Mit der verdienten Führung im Rücken gewannen die Salzburger ein wenig an Sicherheit, Berauschendes bekamen die Fans in Wals-Siezenheim aber weiterhin nicht geboten. Die Mattersburger waren aus den wenigen sich bietenden Konterchancen weiterhin nicht durchschlagskräftig genug.

    Erstes Bundesligator für die Bullen

    Schüsse von Pokrivac (47.) und Tchoyi (59.) konnte Borenitsch noch abwehren, beim 0:2 in der 61. war er dann aber machtlos. Janko verlängerte einen Eckball zum frei stehenden Schiemer, der aus kurzer Distanz zu seinem ersten Bundesligator für die Bullen einschoss. Eine Minute zuvor hätten sich die Gastgeber beinahe den Ausgleich eingehandelt. Ein Fehler von Sekagya ermöglichte Waltner eine Großchance, der Stürmer scheiterte allerdings kläglich an Gustafsson. Danach begnügte sich der Meister mit dem Erreichten und auch die Burgenländer ließen den nötigen Nachdruck vermissen. Kurz vor Schluss war Janko knapp am zweiten Treffer dran, er traf nach Ulmer-Vorlage per Direktabnahme die Stange.

    Salzburg ist damit vor Heimkulisse weiter ungeschlagen, die Burgenländer kassierten die dritte Niederlage in Folge und fielen auf Platz acht zurück. Die Mozartstädter gewannen auch das sechste der jüngsten Duelle mit Mattersburg, das aus den jüngsten sieben Spielen lediglich drei Punkte holte. Die Mattersburger halten auswärts in dieser Saison weiter bei lediglich einem Sieg und haben dabei nur ein Tor erzielt.


    Fakten

    Red Bull Salzburg - SV Mattersburg 2:0 (1:0)
    Stadion Wals-Siezenheim, 10.200, SR Lechner

    Tor: 1:0 (42.) Janko
    2:0 (61.) Schiemer

    Salzburg: Gustafsson - Schwegler, Sekagya, Afolabi (71. Aufhauser), Ulmer - Schiemer (84. Opdam) - Tchoyi, Zickler, Pokrivac, Vladavic (79. Jezek) - Janko
    Mattersburg: Borenitsch - Pauschenwein, Malic, Pöllhuber, Hamouz - Sedloski - Spuller (90. Rath), Seidl, Schmidt (65. Stjepanovic), Mörz (76. Salamon) - Waltner

    Gelbe Karten: Schiemer bzw. Schmidt, Mörz, Stjepanovic

    14. BL-Runde

    Sturm - Kärnten 4:0
    Rapid - Ried 1:0
    Wr. Neustadt - Austria Wien 4:3
    Salzburg - Mattersburg 2:0

    Mehr Fußball

    Mehr aus dem Web



      Fußball-Fotoserien

      Berufungsverhandlung im Fall Kartnig und SK Sturm Graz 

      Berufungsverhandlung im Fall Kartnig und SK Sturm Graz

       

      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!

      KLEINE.tv

      Der Kracher: Chelsea gegen Madrid

      Chelsea muss heute (20.45 Uhr) zum ersten Halbfinale in der Champions Le...Noch nicht bewertet

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 B 2 X 3 1 4 1 5 2 6 1 7 1 8 1 9 1 10 1 11 X 12 2

      Ergebnisse 16. Runde vom 20.04.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang