Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 28. August 2014 03:11 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Leverkusen, Arsenal, Bilbao in CL-Gruppenphase Sheffield dank Nuhiu-Treffer im Ligacup weiter Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Fussball Nächster Artikel Leverkusen, Arsenal, Bilbao in CL-Gruppenphase Sheffield dank Nuhiu-Treffer im Ligacup weiter
    Zuletzt aktualisiert: 15.11.2008 um 19:39 UhrKommentare

    Schul-Reform nach holländischer Fußball-Art

    Red Bull Salzburg gegen Austria Kärnten ist auch das Duell zweier Trainer der niederländischen Fußball-Schule. Sie suchen ihr Heil in der Offensive.

    Co Andriaanse gegen Frenkie Schinkels

    Foto © GEPACo Andriaanse gegen Frenkie Schinkels

    "Austria Kärnten", sagt Salzburg-Trainer Co Adriaanse, "ist eine Mannschaft, die Druck nach vorne erzeugen kann. Das zeugt von einem holländischen Trainer." Nun lebt Frenkie Schinkels zwar schon seit mehr als 20 Jahren in Österreich, aber seine Idee vom Fußball wurzelt in den Niederlanden. Daher pflegt der Sportchef von Austria Kärnten wie sein Kollege beim Red-Bull-Team den Offensiv-Kick im typisch holländischen Stil mit drei Spitzen und ausgeprägtem Flügelspiel.

    Angriff ist die beste Verteidigung. Die alte Weisheit, dass Angriff die beste Verteidigung sei, wird hier wörtlich genommen. Co Adriaanse hatte einiges an Zeit in seine Umbauarbeit investieren müssen, denn sein Vorgänger opferte jegliche Kreativität und Attraktivität dem Sicherheitsprinzip. "Giovanni Trapattoni hat den Fußball um seine Freiheiten gebracht", meint Schinkels. Die Holländer sehen den Fußball grundsätzlich zuerst als Spektakel, und danach handeln sie auch. Nicht immer steht am Ende ein Wunschergebnis, wie auch die Euro 08 zeigte, als die Oranjes als beste Elf der Vorrunde im Viertelfinale mit fliegenden Fahnen untergingen. Aber geschlagen wurden sie von einem holländischen Trainer (Russland, Guus Hiddink).

    Beste Abwehr gegen Torfabrik. Das könnte Schinkels als Beispiel dienen, den Gegner quasi mit den eigenen Waffen zu bezwingen. Adriaanse stehen für seine Lektionen der niederländischen Schule aufgrund der Red-Bull-Power ungleich mehr Mittel zur Verfügung als Schinkels. "Er hat natürlich mehr Qualität als wir" aber sei noch nicht auf allen Positionen ideal besetzt. In der Defensive der Salzburger sieht der Sportchef von Austria Kärnten durchaus Angriffsflächen für seine nach dem Ausfall von Wolf allerdings auch geschwächte Offensive. Die Kärntner sind von der Red-Bull-Torquote noch weit entfernt, stellen aber - untypisch holländisch - die beste Abwehr der Liga. Nur in einem Spiel blieb Salzburg ohne Torerfolg: Am 31. August beim 0:1 in Klagenfurt.

    HUBERT GIGLER

    Fotoserie

    Mehr Fussball

    Mehr aus dem Web

      Fußball-Tickets gewinnen!

      Der Ball rollt - und unser Gewinnspiel läuft wieder. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.



      Fussball WM 2014

      Logo Fussball WM 2014

      Brasilien, 12. Juni - 13. Juli

      Alles zur Fußball WM

      Fußball-Fotoserien

      Malmö gegen Red Bull Salzburg 

      Malmö gegen Red Bull Salzburg

       

      KLEINE.tv

      Müller: Neuer oder Robben als Fußballer des Jahres

      Bayerns Thomas Müllerhat zwei ganz klare Favoriten für die Wahl zu Europ...Bewertet mit 1 Stern

      Ligaportal

      http://www.ligaportal.at/
      Alle Infos über Fußball in der Steiermark auf www.ligaportal.at

      Steirischer Fußball

      Alle steirischen Tabellen & Statistiken I Foto: Buttolia - Fotolia.com

      Alle Tabellen, Ergebnisse und Statistiken von mehr als 30 Ligen, über 400 Teams und 5.000 Spiele! Mit der Kleinen Zeitung entgeht Ihnen in Sachen steirischer Fußball nichts mehr!

      ÖFB-Samsung-Cup

       

      Toto

      1 X 2 2 3 X 4 1 5 X 6 1 7 2 8 X 9 X
      10 1 11 1 12 X 13 X 14 X 15 X 16 2 17 1 18 X

      Ergebnisse 34. Runde vom 24.08.2014, alle Angaben ohne Gewähr.

      Fußball-Specials

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!