Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. September 2014 08:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Eishockey » VSV
    3:1! Sechster Sieg der Graz 99ers beim VSV in Serie Eishockey-Meister Salzburg will heuer zwei Titel Voriger Artikel Aktuelle Artikel: VSV Nächster Artikel 3:1! Sechster Sieg der Graz 99ers beim VSV in Serie Eishockey-Meister Salzburg will heuer zwei Titel
    Zuletzt aktualisiert: 15.11.2009 um 21:08 UhrKommentare

    Adler mussten gegen Linz Federn lassen

    Der VSV musste sich im Heimspiel gegen die Black Wings Linz mit 3:6 geschlagen geben. Enttäuschend wieder die ersten zwei VSV-Sturmreihen.

    Foto © GEPA

    Zwei Spiele konnten die Villacher gegen Linz in dieser Saison gewinnen, im dritten Duell durften erstmals die Oberösterreicher als Sieger das Eis verlassen. In einem Spiel der Doppelpacks setzten sich die Black Wings verdient mit 6:3 durch.

    Nicht erholt

    Die Linzer begannen wie aus der Pistole geschossen, erarbeiteten sich in den ersten zehn Minuten einige Chancen, die aber alle VSV-Keeper Gert Prohaska zunichte machte. Dann bekam der VSV die Chance auf ein 5:3-Überzahlspiel, das Unterluggauer bereits nach elf Sekunden zur 1:0-Führung nutzen konnte. Der VSV übernahm dann das Kommando, Mickey Elick und Gerhard Unterluggauer hatten das 2:0 am Schläger, aber Linz-Goalie Alex Westlund war auf den Posten. Wie aus dem Nichts gelang Robert Lukas (16) der Ausgleich, nur 35 Sekunden später drehte Mark Szücs jubelnd ab. Von diesem Schock konnte sich der VSV lange nicht erholen, auch nicht im zweiten Abschnitt.

    In den letzten 20 Minuten überschlugen sich die Ereignisse. Schon nach 30 Sekunden hatte Mike Martin mit einem Stangenschuss Pech, dann kassierte Jonathan Ferland (42.) nach einem Bandencheck gegen Gruber eine überharte Spieldauerdisziplinarstrafe. Diese nutzten die Linzer eiskalt aus, Leahy mit einem Doppelschlag und Scoville entschieden vorzeitig das Match. Kurz durften die Villacher-Anhänger noch hoffen, als Unterluggauer (46.) und Martin (47.) innerhalb von 24 Sekunden auf 3:5 verkürzten. Aber nur knapp eineinhalb Minuten später machte Gregor Baumgartner für Linz alles klar. Kiel McLeod scheiterte noch mit einem Penalty (53.) an Westlund.

    Enttäuschend bei den Adlern die ersten zwei Sturmreihen, die zurzeit ihrer Form nachlaufen.

    WALTER FELDNER

    Ergebnis

    Villacher SV - EHC Liwest Black Wings Linz 3:6 (1:2,0:0,2:4).
    Stadthalle Villach, 3.300, SR Veit.

    Tore:
    Kaspitz (12./PP)
    Unterluggauer (47.)
    Martin (48.) bzw.
    R. Lukas (16.)
    Szücs (17.)
    Leahy (44.,46./PP)
    Matthiasson (47./PP)
    Baumgartner (49.).
    Strafminuten: 21 plus Spieldauerdisziplinar Ferland bzw. 16 plus zehn Disziplinar MacDonald.

    Weitere Ergebnisse

    Capitals - Laibach 5:2
    Salzburg - KAC 4:0
    Jesenice - Zagreb 3:1
    Graz 99ers - Fehervar 3:2 n.V.

    Mehr VSV

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      Eindrücke von der neuen Red Bull Akademie 

      Eindrücke von der neuen Red Bull Akademie

       


      KLEINE.tv

      Der VSV verliert gegen die Graz 99ers 1:3

      Sonntagabend müssen sich die Villacher Adler den Graz 99ers zuhause gesc...Noch nicht bewertet

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!