Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. September 2014 21:47 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Eishockey » KAC
    KAC veröffentlicht Laufzeiten von Spielerverträgen Rangers haben Maple Leafs als Vorbild Voriger Artikel Aktuelle Artikel: KAC Nächster Artikel KAC veröffentlicht Laufzeiten von Spielerverträgen Rangers haben Maple Leafs als Vorbild
    Zuletzt aktualisiert: 28.12.2012 um 22:32 UhrKommentare

    Lebler stürzte KAC in ein Fiasko

    Mit einer 2:8-Niederlage mussten die Rotjacken die Heimreise aus Linz antreten. Brian Lebler war mit vier Treffern Mann des Abends.

    Foto © GEPA

    Mit vielen guten Vorsätzen sind die Mannen um KAC-Coach Christian Weber die Reise nach Linz angetreten. Von taktischer Disziplin und eiskalter Chancenauswertung war die Rede.

    Der Plan, den ersten Treffer an diesem Abend zu erzielen, ging zumindest aus Rotjacken-Sicht nicht auf. Im Gegenteil. Bereits nach 20 Sekunden musste KAC-Goalie René Swette erstmals hinter sich greifen. Brian Lebler fälschte einen Murphy-Schuss entscheidend ab. Es war der Auftakt eines wahren Trefferreigens der Linzer. Der KAC-Schlussmann konnte einem im Verlauf des weiteren Abends richtig leidtun. Bereits nach dem ersten Drittel leuchtete ein 1:3-Rückstand des KAC von der Anzeigetafel. Anders als die Salzburger im Mittwoch-Spiel ließ der amtierende Meister kein Comeback der Rotjacken zu.

    Denn kurz nach der ersten Drittelpause war es abermals Brian Lebler, der die Scheibe im KAC-Kasten versenkte. Die Klagenfurter rackerten trotzdem, steckten nicht auf. Sie waren kurzzeitig sogar die tonangebende Mannschaft. Doells Treffer schien den Rotjacken nochmals Leben einzuhauchen. Danach ging es jedoch Schlag auf Schlag. Die Linzer stellten sich in der Defensive kompakt auf und ließen die Rot-Weißen anrennen. Im Gegenzug zerlegten sie die KAC-Defensive binnen sechs Minuten. Neben mehreren 2:1-Kontermöglichkeiten der Linzer wurden eklatante Zuordnungsfehler in der Verteidigung der Rotjacken augenscheinlich. Brian Lebler wurde vor seinem dritten Treffer sträflich vernachlässigt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war der letzte Funken Optimismus auf der KAC-Bank verschwunden.

    Das Schlussdrittel ähnelte einem Mittelfeldgeplänkel. Wobei einer torhungrig blieb. Brian Lebler besiegelte das KAC-Fiasko und beendete mit seinem vierten Treffer den Ausflug nach Linz.


    35. Runde

    Black Wings Linz - KAC 8:2 (3:1,4:1,1:0).
    Linz, Eissporthalle Linz, 3800, SR Fussi/Jelinek.

    Tore:
    Lebler (1., 21./PP, 34., 50./PP), Macdonald (9.), Engelhardt (15., 28.), Leahy (32.) bzw. Lundmark (15.), Doell (26.).

    Strafminuten:
    8 plus 10 Murphy bzw. 10.

    Mehr KAC

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      Eindrücke von der neuen Red Bull Akademie 

      Eindrücke von der neuen Red Bull Akademie

       


      KLEINE.tv

      Saisonstart: KAC mit 3:1-Sieg gegen Laibach

      Der KAC feierte zum Saisonstart einen 3:1-Auftaktsieg zu Hause gegen Lai...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Voting: Spieler des Abends

      APA

      Die "Kleine Zeitung" und T-Mobile laden zum SMS-Voting ein!
      Wer ist Ihr "Spieler des Abends"?
      Einfach die Rückennummer Ihres Favoriten in die SMS und los gehts!


      Bei den Heimspielen des KAC lautet die Mitmachnummer zum Gewinnen:
      0676/620 30 40


      Bei den Heimspielen des VSV lautet die Mitmachnummer zum Gewinnen:
      0676/520 30 40

       

      Website

       

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!