Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. September 2014 13:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Eishockey » KAC
    Eishockey-Spieler im Eiskübel-Fieber Ryan geht nach Schweden, Lammers kommt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: KAC Nächster Artikel Eishockey-Spieler im Eiskübel-Fieber Ryan geht nach Schweden, Lammers kommt
    Zuletzt aktualisiert: 19.02.2012 um 20:15 UhrKommentare

    VSV entscheidet über Stewart - Pöck zum KAC?

    Für den VSV ist die Saison zu Ende, da bleibt viel zeit für Verhandlungen: Am Montag entscheidet sich die Zukunft von Trainer Stewart. Thomas Pöck steht vor einer Rückkehr zum KAC.

    Mike Stewart wird wohl als VSV-Trainer abgelöst

    Foto © GEPAMike Stewart wird wohl als VSV-Trainer abgelöst

    In Villach bastelt man schon eifrig an der Zusammenstellung des VSV für die Saison 2012/13. Nach dem enttäuschenden Ausscheiden in der Qualifikationsrunde der Eishockey-Liga findet eine Ausmusterung von Spielern statt. Ob sich Trainer Mike Stewart halten kann, wird am Montag entschieden. Es ist aber unwahrscheinlich, dass das Villacher Urgestein künftig als Headcoach an der VSV-Bande zu sehen sein wird.

    Weitere Verhandlungen stehen bei den Villachern mit dem Hauptsponsor an. Mit Rekord-Fenster sollte im Laufe der Woche eine Einigung erzielt werden, sofern von den Verantwortlichen der Blau-Weißen alle Auflagen erfüllt werden. Eine Schweizer Agentur prüft derzeit den Werbewert für Rekord-Fenster beim VSV, dies wird in den Verhandlungen um die monetäre Zuwendung des Fensterherstellers eine Rolle spielen.

    Pöck zurück zum KAC?

    Auch in Klagenfurt bastelt man bereits eifrig am Kader für die nächste Saison. Die Rotjacken sind zwar noch im Play-off-Rennen gegen Salzburg, Bulle Matthias Trattnig steht aber mit den Klagenfurtern in Verhandlungen. Mit Thomas Pöck steht nach Koch und Kalt ein weiteres Kaliber mit internationaler Erfahrung vor der Rückkehr zu seinen Klagenfurter Eishockey-Wurzeln. Pöck, dessen Vertrag bei MODO in den schwedischen Elitserien heuer ausläuft, soll, sofern man sich finanziell einigen kann, die Defensive des KAC ab der nächsten Saison verstärken.

    In der Nationalliga werden derzeit ebenfalls die Play-offs ausgetragen. Den vorzeitigen Urlaub müssen einige Spieler der Graz 99ers noch verschieben. Gleich acht Spieler, die heuer im Laufe der Saison auch bei den Grazern am Spielbericht standen, haben sich die Kapfenberg Bulls (Kooperationsklub der Graz 99ers) im Duell gegen ATSE Graz gesichert. Die erste Linie der Obersteirer (Lembacher, Reinthaler, Max Wilfan, Moderer und Ganahl) war bei allen fünf Treffern beteiligt. Lukas Peicha, Patrick Maier und Tobias Dinhopel waren die weiteren Grazer im Dress der Bullen.

    Das Stichwort "Play-off" ist derzeit bei den Österreicher-Klubs in der NHL ein leidiges Thema. Die Buffalo Sabres (Vanek) und Carolina Hurricanes (Nödl) bilden punktegleich das Schlusslicht der Eastern Conference. Michael Grabners New York Islanders sind sechs Punkte von einem Play-off-Platz entfernt.

    MARTIN QUENDLER

    Mehr KAC

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      Die neuen Gesichter beim KAC 

      Die neuen Gesichter beim KAC

       


      KLEINE.tv

      KAC-Fans: "Hoffen heuer auf die Play-Offs"

      Der EC KAC gewinnt das erste Vorbereitungsspiel vor eigenem Publikum geg...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Voting: Spieler des Abends

      APA

      Die "Kleine Zeitung" und T-Mobile laden zum SMS-Voting ein!
      Wer ist Ihr "Spieler des Abends"?
      Einfach die Rückennummer Ihres Favoriten in die SMS und los gehts!


      Bei den Heimspielen des KAC lautet die Mitmachnummer zum Gewinnen:
      0676/620 30 40


      Bei den Heimspielen des VSV lautet die Mitmachnummer zum Gewinnen:
      0676/520 30 40

       

      Website

       

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!