Alle sind sich einig"Der Verein hat Greg Holst viel zu verdanken!"

Nach dem 2:4 gegen Innsbruck musste Greg Holst seinen Trainersessel räumen und an Markus Peintner übergeben. Im Verein ist sich aber jeder bewusst, wie viel man der Legende zu verdanken hat. Das äußert jetzt Markus Schlacher.

Holst könnte im Verein tätig bleiben
Holst könnte im Verein tätig bleiben © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Matic Klansek)
 

Neun Saisonen als Trainer und eine Spielzeit als Aktiver hat Greg Holst für den VSV absolviert. Dabei gab es 2006 den Titel und zudem drei Vizemeisterschaften. Zweimal musste er als "Feuerwehrmann" mitten in der Saison einspringen. Zuletzt war das 2015 der Fall, als er - eigentlich als Nachwuchsleiter geholt - von Hannu Järvenpää übernommen hatte und die Adler sofort ins Halbfinale führte. Sein wahrscheinliches Karriereende als Headcoach im Profibereich war nach dem 2:4 gegen Innsbruck am vergangenen Sonntag dann ein unrühmliches für die Villacher Legende.

Verein weiß um die Verdienste Bescheid

Dass man ihm viel zu verdanken hat, das weiß jeder im Verein. Neo-Trainer und zuvor Holst-Assistent, Markus Peintner, sprach sich ebenso für Holst aus, wie auch Geschäftsführer Ulf Wallisch, der ihn entlassen hatte, "um neue Reize zu setzten", wie er sagte. Einen Dank für das Geleistete bekam er auch von vielen Spielern, der Verein bedankte sich auch via Facebook sofort im Zuge der Entlassungsmeldung. Nun sprach sich Verteidiger-Routinier Markus Schlacher, ebenfalls Teil der Meistermannschaft von 2006, für den 63-Jährigen aus: "Man darf nie vergessen, wie viel er für den Verein geleistet hat. Es hat schon auch maßgeblich an uns gelegen, dass wir heuer in so eine Misere geraten sind, er hat auch heuer einen guten Job gemacht", sagt Schlacher. Zudem attestiert er dem "Motivationskünstler" auch soziale Kompetenzen: "Er ist ein ganz toller Mensch, mit ihm kann man über alles Reden. Und mit all seinen Leistungen für den VSV muss ihm auch das Team und der ganze Verein dankbar sein."

Zukunft noch offen

Holst hat beim VSV noch Vertrag. Nachdem Nachwuchschef Hans Winkler nun auf ausdrücklichen Wunsch von Peintner zum Co-Trainer aufgestiegen ist, muss der Posten wieder besetzt werden. Gut möglich, dass der finanziell gebeutelte Verein Holst wieder als Jugend-Leiter installiert. Ausgeschlossen hatte Wallisch dies in einer ersten Reaktion nach der Entlassung zudem auch nicht.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Rudolph
0
0
Lesenswert?

Neuer Trainer?

Da fragt man sich schon was soll das? Warum sollte der Lehrbub von Holst das besser machen? Wenn Holst es nicht geschaft hat diesen undisziplinierten Haufen in den Griff zu bekommen so wird es seinen Nachfolger auch nicht gelingen. Oder hat da Einer mit einer Säge nachgeholfen um Holst in die Frührente zu schicken. In Villach alles möglich.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.