Attraktives Linz-AngebotKapstad kehrt dem KAC den Rücken

Der KAC muss sich auch nach Ersatz für Kevin Kapstad (32) umsehen. Der Rotjacken-Verteidiger wird ein Angebot von Liga-Konkurrent Linz annehmen.

ICE HOCKEY - EBEL, KAC vs Bozen
Kevin Kapstad verlässt den KAC © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Matic Klansek)
 

Nach Manuel Ganahl dürfte nun auch der Abgang von Kevin Kapstad ein großes Loch bei den Rotjacken hinterlassen. Der US-Amerikaner, der 2015 verpflichtet worden ist, brachte es als Verteidiger in drei KAC-Saisonen auf 27 Tore und 60 Assists. Zuvor war der 32-Jährige bei Leksands IF engagiert und schaffte dort mit NHL-Stürmer Michael Raffl den Aufstieg in die SHL (2012/13).

Aus gut informierten Kreisen ist nun bekannt geworden, dass sich nun Liga-Konkurrent Black Wings Linz die Dienste Kapstads gesichert hat. Die Oberösterreicher stachen den KAC mit einem attraktiveren Angebot aus. Eine offizielle Bestätigung zu diesem Transfer ist noch ausständig. Kapstad-Agent Patrick Pilloni wollte keine Stellungnahme abgeben.

Kapstad kann als offensive Waffe eingesetzt werden, verfügt über einen großen Torriecher und einen präzisen Schuss. Er dringt oft tief in die gegnerische Zone vor und kann die eigene Defensive schon aus der Balance bringen. Mit Fortdauer seines Engagements in Klagenfurt ließ er sich zusehends mehr Zeit, seine Angriffskollegen mit öffnenden Pässen zu versorgen. Körperliche Defizite versucht der Verteidiger eisläuferisch wett zu machen.

Kommentare (1)

Kommentieren
georgXV
0
1
Lesenswert?

KAC

der wird (LEIDER) sicher wieder durch einen anderen Legionär aus der DEL ersetzt !!!
Laut einschlägigen Presseberichten, werden zur Zeit bei sehr, sehr vielen DEL-Klubs die Spielerverträge NICHT verlängert. Was bedeutet, daß wieder jede Menge Spieler in die EBEL drängen werden !!!

Antworten