22 ° C
Graz

Eishockey

Der KAC-Kapitän ist wieder an Bord

Der Verzicht auf Christoph Brandner beim 3:5 in Salzburg sorgte für Diskussionen. Am Dienstag ist der KAC-Kapitän wieder mit von der Partie.

© GEPA
 

Christian Weber, Nachfolger von Trainer Manny Viveiros, hatte Brandner vor dem ersten Play-off-Spiel in Salzburg kurzerhand mitgeteilt, dass er für ihn keinen Platz in seinem Auswärtssystem hätte. Klar, dass der 36-jährige Kapitän da fürs Erste um Luft rang. Schließlich ist Brandner nicht irgendwer und wurde 2008 nach seiner Rückkehr nach Klagenfurt nicht von ungefähr mit der Kapitänswürde betraut. Der gebürtige Steirer hatte sich am 12. Oktober 2003 in die Eishockey-Geschichtsbücher eingeschrieben, als er als erster österreichischer Feldspieler in der National Hockey League, der besten Eishockey-Liga der Welt, einen (von später vier) Treffern verbuchen konnte.

"Klarerweise hat mir das nicht gepasst, kein Spieler sieht sich ein Match gern von der Tribüne aus an. Noch dazu unverletzt. In der jetzigen Phase zählt nur das Kollektiv und keine persönlichen Befindlichkeiten. Ich bin Profi genug um mit so einer Situation umgehen zu können", stellt der Kapitän der Rotjacken klar. Die Nichtberücksichtigung von Brandner in Salzburg, bemühten sich gestern die KAC-Funktionäre Karl Nedwed und Hellmuth Reichel klarzustellen, sei keineswegs die Demontage eines "Eishockey-Denkmales", wie in den Eishockey-Foren kritisiert. Dass manchmal taktische Maßnahmen auch gestandene Akteure treffen, wäre im Sport normal. Präsident Nedwed gab schließlich doch zu, vom Fehlen Brandners "einigermaßen überrascht gewesen zu sein". Nedwed vermisste den langen Stürmer vor allem im Powerplay, wo dem KAC in sechs Überzahlspielen kein einziges Tor (die Salzburger hingegen schossen in acht gleich drei) gelang.

Kein Mitfahrverbot

Das kolportierte Verbot Brandners, im Mannschaftsbus nach Salzburg zu fahren, hätte es laut der Klubchefs nie gegeben. Allerdings sei es durchaus üblich, dass im Bus nur jene Spieler sitzen, die auch zum Einsatz kommen. Von einer Demontage Brandners seitens des KAC ist jedenfalls keine Rede. "Wir sind immer davon ausgegangen, dass er am Dienstag im Heimspiel wieder im Kader steht", sagte Trainer Weber nach dem Training.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.