Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 20:13 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Manuel Ganahl: Auf Umwegen in Südkorea gelandet "Ich hätte schon meine Konsequenzen gezogen" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Graz 99ers Nächster Artikel Manuel Ganahl: Auf Umwegen in Südkorea gelandet "Ich hätte schon meine Konsequenzen gezogen"
    Zuletzt aktualisiert: 31.12.2012 um 17:30 UhrKommentare

    Auch der Meister soll endlich fallen

    Mit Linz kommt am Neujahrstag das einzige Team nach Liebenau, gegen das die 99ers in dieser Saison noch sieglos sind. Warum Graz der Lieblingsgegner der Black Wings ist, kann auch Daniel Oberkofler nicht genau erklären.

    Aufwärmen für Graz: Daniel Oberkofler ist mit Meister Black Wings Linz im Bunker von Liebenau zu Gast

    Foto © GEPA Aufwärmen für Graz: Daniel Oberkofler ist mit Meister Black Wings Linz im Bunker von Liebenau zu Gast

    Die 1:3-Niederlage am Sonntag bei den Bullen war bei den 99ers schnell abgehakt. "Salzburg hat ein Spitzenteam und müsste in der Tabelle schon längst viel weiter vorne stehen. Sie sind auf dem Weg nach oben und wir konnten sie in diesem Spiel nicht stoppen. Wir haben aber immerhin voll mitgehalten und das ist gegen so eine Mannschaft nicht so schlecht. Mehr war aber diesmal nicht drin", sagte Trainer Mario Richer.

    Der seinen Blick sofort wieder nach vorne richtete, denn am Neujahrstag wartet die nächste harte Nuss auf seine Grazer. Mit Linz kommt nicht nur der Meister nach Liebenau, sondern auch das einzige Team, gegen das die 99ers in dieser Saison noch nie gewinnen konnten. "Ein ganz wichtiges Spiel, wenn wir in den Top sechs bleiben wollen", stellt Coach Richer klar. Der Meister soll also endlich fallen.

    Lob für den Ex-Klub

    Im Dress der Linzer steckt mit Daniel Oberkofler auch ein gebürtiger Grazer, der wieder einmal als Gegner in seine Heimatstadt kommt. Und er lobt seinen Ex-Klub: "Es war ja nie leicht, gegen die 99ers zu spielen. Aber bisher waren sie trotzdem nicht vorne dabei. Heuer ist das anders. Jeder kämpft für jeden, jeder weiß, wo sein Platz im Team ist. Das ist eine Einheit."

    Weniger gut läuft es hingegen bei seinen Linzern. Obwohl die Meistermannschaft aus dem Vorjahr fast gleich geblieben ist, stottert der Motor heuer immer wieder. "Die Erwartungen waren nach dem Titelgewinn sehr groß, aber es ist eine alte Weisheit, dass es leichter ist, einen überraschenden Erfolg einzufahren, als das hohe Niveau dann auf Dauer zu halten", erklärt Oberkofler.

    Warum Linz dennoch gegen Graz immer Sieger blieb, ist auch dem 24-Jährigen nicht ganz klar: "Das ist schwer zu erklären. Die 99ers scheinen uns einfach zu liegen, gegen die läuft es bei uns eigentlich immer gut." Für Dienstag erwartet er trotzdem eine enge Partie: "Wenn wir nicht in die Zweikämpfe gehen, wird es ganz schwer für uns."

    ALEXANDER NIGGAS

    Mehr Graz 99ers

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      EBEL-Champion Bozen jubelt über Titel 

      EBEL-Champion Bozen jubelt über Titel

       


      KLEINE.tv

      Derek Ryan verlässt Villach und den VSV

      Derek Ryan, Topscorer der EBEL, wertvollster Spieler der Liga und des VS...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang