Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 07:59 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Petri Lammassaari muss die Graz 99ers verlassen Linz stieß Salzburg von der Spitze Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Graz 99ers Nächster Artikel Petri Lammassaari muss die Graz 99ers verlassen Linz stieß Salzburg von der Spitze
    Zuletzt aktualisiert: 03.12.2012 um 20:16 UhrKommentare

    Noch ein Latendresse im Dress der Grazer?

    Guillaume Latendresse, der Bruder von 99ers-Topscorer Olivier, soll nach Graz wechseln. Aber nur dann, wenn Thomas Vanek nicht mehr kommt.

    Guillaume Latendresse auf einem Archivbild

    Foto © GEPAGuillaume Latendresse auf einem Archivbild

    Während in Nordamerika die NHL-Verhandlungen selbst unter Mithilfe staatlicher Mediatoren bisher nicht so recht vom Fleck gekommen sind und es bezüglich einer möglichen Rückkehr von Thomas Vanek nach Graz seit Wochen nichts Neues gibt, macht jetzt ein neues Gerücht die Runde: Die 99ers könnten einen anderen NHL-Star in die Steiermark holen.

    Konkret geht es um Guillaume Latendresse, den jüngeren Bruder des Grazer Topscorers Olivier. Der 25-Jährige soll kurz vor einem Wechsel zu den 99ers stehen. Der Flügelstürmer blickt bereits auf sieben Jahre Erfahrung in der besten Liga der Welt zurück, hat bisher für die Montreal Canadiens und Minnesota Wild gespielt. Im Sommer wechselte er zu den Ottawa Senators, für die er aber aufgrund des Tarifstreits ("Lockout") noch keine einzige Partie bestritten hat.

    Er schrieb NHL-Geschichte

    Seine beste Saison spielte der "kleine Latendresse", der in Wahrheit 1,88 Meter groß ist, 2009/10, als er in 78 Spielen für Montreal und Minnesota auf 27 Tore und 40 Punkte kam. In die NHL-Annalen ging er übrigens bereits 2006 im zarten Alter von 19 Jahren ein, weil er der erste Spieler in der langen Ligageschichte war, der ein Bewerbsmatch mit der Rückennummer 84 absolvierte. Na immerhin.

    Doch was sagen die 99ers zu ihrer "Neuverpflichtung"? Geschäftsführer Bernd Vollmann winkt zunächst noch ab: "Latendresse wurde uns angeboten, das stimmt. Er will nach Graz. Aber dass eine Verpflichtung kurz bevorsteht, kann man so nicht sagen. Das Thema schwelt schon länger im Hintergrund, ist jetzt aber nicht akut. Wir müssen erst einmal abwarten, wie es mit Thomas Vanek weitergeht. Denn zwei NHL-Spieler wird es in Graz eher nicht geben." Man wolle das zuletzt so gut funktionierende Mannschaftsgefüge nicht aufs Spiel setzen.

    Trotzdem gibt es wieder neue NHL-Cracks zu sehen. Linz holte vorerst bis Jahresende den 24-jährigen Centerstürmer Shawn Matthias (Florida Panthers) als Ersatz für den verletzten Rob Hisey.

    Wie es in Graz weitergeht, bleibt hingegen offen. Denn Thomas Vanek wird wohl noch abwarten, schließlich gibt es heute in New York den nächsten Anlauf zwischen Klubbesitzern und Spielern, vielleicht doch noch eine Einigung zu erzielen. Auch den Plan einer "Mini-Saison" mit Start am 1. März 2013, 48 Spielen im Grunddurchgang und anschließendem Play-off soll es noch geben.

    ALEXANDER NIGGAS

    Mehr Graz 99ers

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      Zu Gast bei Brock McBride 

      Zu Gast bei Brock McBride

       


      KLEINE.tv

      KAC und VSV starten in den "Movember"

      Jedes Jahr im November ist der so genannte "Movember" (MOustache und noV...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!