Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 00:50 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    KAC beendete Sieges-Serie der Vienna Capitals Siebenter NHL-Sieg en suite für Anaheim Ducks Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Eishockey Nächster Artikel KAC beendete Sieges-Serie der Vienna Capitals Siebenter NHL-Sieg en suite für Anaheim Ducks
    Zuletzt aktualisiert: 16.10.2007 um 22:05 Uhr

    Eishockey: Salzburg schoss sich gegen Linz aus der Krise

    5:3-Heimerfolg gegen bestes Auswärtsteam wurde gefeiert. Die Oberösterreicher verpassten damit den Sprung an die Ligaspitze.

    Matthias Trattnig (rechts) konnte mit seinen Kollegen einen Sieg einfahren

    Foto © GepaMatthias Trattnig (rechts) konnte mit seinen Kollegen einen Sieg einfahren

    Die Black Wings Linz haben am Dienstag ihr Auswärtsspiel gegen Meister Red Bull Salzburg verloren und damit den Sprung an die Tabellenspitze der Erste Bank Eishockey-Liga verpasst. Die zuletzt enttäuschenden Salzburger entschieden das Nachtragsspiel der 9. Runde mit 5:3 (2:2,3:1,0:0) für sich und verbesserten sich vom achten auf den vierten Rang. Die Startruppe aus der Mozartstadt überzeugte beim erst dritten Heimsieg im sechsten Spiel vor allem mit vier Powerplay-Toren. Linz erlitt im fünften Spiel auf fremdem Eis die erste Niederlage in der regulären Spielzeit.

    Traumstart. Die 2.700 Fans in der Volksgarten-Eisarena bekamen flottes und abwechslungsreiches Spiel zu sehen, wobei die Linzer einen Traumstart erwischten. Bereits nach 17 Sekunden traf Francois Groleau für das beste Auswärtsteam der Liga zur Führung. Die Antwort der Salzburger ließ nicht lange auf sich warten, Kapitän Dieter Kalt (3.) besorgte im ersten Überzahlspiel nach Vorlage von Jackman den Ausgleich. Nach der neuerlichen Führung durch Brad Purdie (10.), der von einem Divis-Fehler profitierte, glich der Meister durch Frank Banham (13.) wieder im Powerplay aus.

    Starkes Powerplay. Im zweiten Drittel brachte der NHL-erfahrene Richard Jackman (26.) die Heimmannschaft zum ersten Mal in Führung, der Verteidiger verwertete den Abpraller nach einem Kalt-Schuss. Die Oberösterreicher steckten aber nicht auf und stellten durch Robert Shearer (31.) einmal mehr den Gleichstand her. Zwei weitere Powerplay-Tore durch Verteidiger Douglas Lynch (34.) mit einem Schlagschuss und Daniel Welser (35.) ließen die Salzburger Fans mit einem Doppelschlag binnen 62 Sekunden danach erstmals über einen Zwei-Tore-Vorsprung jubeln. Im torlosen Schlussdrittel kontrollierten die Salzburger das Geschehen und kamen schließlich verdient zu ihrem fünften Saisonsieg.


    Fakten

    EC Red Bull Salzburg - EHC Liwest Black Wings Linz 5:3 (2:2,3:1,0:0) Volksgarten Eisarena, 2.700, SR Winter Tore: Kalt (3./PP), Banham (13./PP), Jackman (26.), Lynch (34./PP), Welser (35./PP) bzw. Groleau (1.), Purdie (10.), Shearer (31.) Strafminuten: 18 bzw. 22

    Mehr Eishockey

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      Zu Gast bei Brock McBride 

      Zu Gast bei Brock McBride

       


      KLEINE.tv

      KAC und VSV starten in den "Movember"

      Jedes Jahr im November ist der so genannte "Movember" (MOustache und noV...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!