Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 04:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Eishockey-Herren besiegten bei B-WM Südkorea 7:4 Kanada wird bei der WM von Dave Tippett betreut Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Eishockey Nächster Artikel Eishockey-Herren besiegten bei B-WM Südkorea 7:4 Kanada wird bei der WM von Dave Tippett betreut
    Zuletzt aktualisiert: 08.07.2009 um 14:00 UhrKommentare

    Nach Heimaturlaub startet Vanek in Vorbereitung voll durch

    50-Tore-Saison bleibt Vaneks persönliches Ziel. Leichte Kritik gibt's für Ex-Teamchef Bergström.

    Thomas Vanek

    Foto © GEPAThomas Vanek

    Für Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek beginnen die harten Wochen der Vorbereitung. Nach einem nicht einmal zweiwöchigen Heimaturlaub mit Familie bei seinen Eltern in Graz ist der NHL-Stürmer seit Anfang Juli wieder zurück in den USA, wo er sich intensiv auf die im Oktober beginnende neue Saison in Schuss bringen wird. "Man muss von Jahr zu Jahr schauen, die Kondition zu verbessern. Das Spiel wird immer schneller", erklärte Vanek in einem Interview auf seiner Homepage (www.thomasvanek.at).

    Beinhart. Vanek bereitet sich wie immer zunächst in Minnesota vor, der Heimat seiner Frau Ashley, mit der er auch ein Haus gebaut hat, das demnächst fertig wird. Schon vor seinem Urlaub hat er mit dem Training begonnen, "jetzt geht's beinhart durch bis zum ersten Spiel im Oktober". Seit dieser Woche auch auf dem Eis.

    Zufrieden. Mit dem Heilungsverlauf seines Kieferbruchs, den er am 7. Februar erlitten hat, ist er zufrieden, nur "vier Zähne sind noch etwas locker, aber die werden in den nächsten Monaten hoffentlich greifen". Mit der Saison kann der 25-jährige Steirer dagegen ganz und gar nicht zufrieden sein. Mit den Buffalo Sabres verpasste er zum zweiten Mal in Folge das NHL-Play-off, mit Österreich folgte bei der WM der Abstieg.

    50-Tore-Saison. "Vor allem in den ersten zwei, drei Wochen denkt man immer daran. Da hilft nur Abstand gewinnen, ein bischen Urlaub machen und dann mit dem Training für die neue Saison beginnen", sagte Vanek, der vor seiner Verletzung auf dem besten Weg zu seiner ersten 50-Tore-Saison war, mit 40 Treffern aber immer noch fünftbester Torschütze der Liga war. "Mein persönliches Ziel bleibt nach wie vor, die 50-Tore-Marke zu erreichen", so Vanek.

    Kritik. Und natürlich das Play-off, denn danach kann immer alles passieren, wie die vergangene Saison zeigte. "Heuer hat keiner geglaubt, dass Detroit zu schlagen ist. Aber Pittsburgh hat es geschafft. Im Februar waren sie noch hinter uns, dann haben sie einen neuen Trainer geholt und den Turnaround geschafft", meinte Vanek, der auch leichte Kritik an Ex-Teamchef Lars Bergström durchklingen ließ.

    "Das Schmerzt". "Es sind heuer einige Spieler daheim gelassen worden, die meiner Meinung nach eine Chance bekommen hätten sollen, und das schmerzt. Ich habe Bergström respektiert und halte ihn für einen guten Trainer. Er war sicher der Überzeugung, dass das seine besten 20 Leute sind", so der NHL-Stürmer. Gerne hätte er auch gesehen, dass sein Nationalteam-Kollege Andreas Kristler zu seinem ehemaligen Club Sioux Falls Stampede in die US-Juniorenliga wechselt, doch der Villacher hat sich dagegen entschieden.


    Thomas Vanek

    • Geboren: 19. Jänner 1984 in Baden bei Wien, aufgewachsen in Graz
    • Größe/Gewicht: 1,88 m, 94 kg
    • NHL: Beim NHL-Entry-Draft 2003 wurde Vanek von den Buffalo Sabres in der ersten Runde an fünfter Stelle gezogen.

    Eishockey live

    Foto: GEPA

    Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

     

    Die besten Eishockey-Fotos

    Die Montreal Canadiens stehen in der zweiten Play-off-Runde 

    Die Montreal Canadiens stehen in der zweiten Play-off-Runde

     


    KLEINE.tv

    Derek Ryan verlässt Villach und den VSV

    Derek Ryan, Topscorer der EBEL, wertvollster Spieler der Liga und des VS...Bewertet mit 5 Sternen

     

    Eiskalt - der Eishockey-Blog

    Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang