Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 08:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Raffl kassierte mit Philadelphia 0:4-Niederlage Salzburg & Caps fehlen im ersten Teamkader Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Eishockey Nächster Artikel Raffl kassierte mit Philadelphia 0:4-Niederlage Salzburg & Caps fehlen im ersten Teamkader
    Zuletzt aktualisiert: 21.04.2012 um 22:34 UhrKommentare

    Österreich unterliegt Slowenien

    Österreichs Eishockey-Nationalteam musste sich Samstagabend zum Abschluss der B-WM in Ljubljana Gastgeber Slowenien knapp mit 2:3 geschlagen geben. Der Aufstieg war bereits zuvor fixiert worden.

    Foto © GEPA

    Sie waren zwar verschwindend unter den 10.000 Zuschauern im riesigen Rund der "Arena Stoice". Zu übersehen und überhören waren Österreichs Eishockey-Fans aber nicht. Sie trugen helmartige rote Kappen aus Schaumstoff. Sie brüllten sich zu Polka-Gesängen gemeinsam mit den Slowenen die Kehlen heiser. Und ihre T-Shirts (Gold Eishockey-WM Tour 2012) hatten das große "Finale" der "kleinen" WM eigentlich von vorneherein entschieden.

    Hockey-Feuerwerk

    Bloß die Slowenen wollten nicht so richtig mitspielen. Sie zündeten ein Eishockey-Feuerwerk. Sie nahmen Österreichs Tor unter Dauerbeschuss (13 zu drei Torschüsse allein im ersten Drittel). Und lediglich ein brillanter Fabian Weinhandl - erstmals statt Bernd Starkbaum im Tor - verhinderte Ärgeres.

    In Drittel zwei erhöhte Slowenien nochmals sein Tempo. Aber die Österreicher gingen jetzt sofort mit. Und so lief alles fast wie im Zeitraffer: Piekfeines 1:0 für Slowenien - Hebar wischte zuerst über die Scheibe, schubste sie im Nachsetzen ins Tor. Aber nur eineinhalb Minuten später konterte Österreich - 1:1, Unterluggauer schlug einem Abpraller von Goalie Kristan nach. Wieder die Führung für Slowenien durch Marcel Rodman (2:1), lächerliche 22 Sekunden später. Nochmals der Ausgleich durch Raffl im Powerplay. Und als Österreich sogar in Unterzahl zwei dicke Chancen auf die erstmalige Führung hatte, gelang Kranjc, von der Abwehr sträflich alleinegelassen, das 3:2.

    Mission A-WM

    Im Schlussabschnitt gab es einen offenen Schlagabtausch. Die Slowenen waren mit ihren Abertausenden entzückten Fans vielleicht einen Tick besser. Und genau dieser Tick rettete den hauchdünnen 3:2-Sieg und "Gold" bei der Heim-WM.

    Im Vorjahr Hand in Hand abgestiegen, hatten beide den Aufstieg schon vor der vergangenen Nacht wieder geschafft. Österreich fährt trotz der über weite Strecken besten WM-Darbietung mit einer "kleinen" Silbermedaille nach Hause. Und beginnt bereits heute mit der Arbeit, um sich in einem Jahr in Helsinki oder Stockholm endlich einmal erfolgreich gegen den sofortigen Wiederabstieg aus der A-Gruppen-WM zu wehren.

    GERALD POTOTSCHNIG, LJUBLJANA

    Ergebnis

    Österreich - Slowenien Endstand 2:3 (0:0,2:3,0:0).
    Ljubljana, Arena Stozice, 9.000, SR Ravodin/Carnathan/Traub (RUS/USA/CAN).

    Tore:
    Unterluggauer (26.), Th. Raffl (29./PP) bzw. Hebar (25.), M. Rodman (27.), Kranjc (38./PP).

    Strafminuten:
    6 bzw. 12 plus 10 Disziplinar M. Rodman.

    Österreich:
    Weinhandl - Trattnig, Schumnig; Kirisits, Reichel; Altmann, Unterluggauer; Heinrich - Welser, Hundertpfund, Baumgartner; Latusa, Koch, Grabner; M. Geier, Herburger, St. Geier; P. Harand, Oberkofler, Th. Raffl

    Weitere Ergebnisse:
    Japan - Ukraine 1:2 n.P. (0:1,0:0,1:0;0:0,0:1)
    Ungarn - Großbritannien 4:5 (2:2,2:2,0:1)

    Tabellen-Endstand
    1. Slowenien 15
    2. Österreich 10
    3. Ungarn 6
    4. Japan 6
    5. Großbritannien 5
    6. Ukraine 3

    Slowenien und Österreich spielen 2013 bei der A-WM in Stockholm und Helsinki (3.-19. Mai)

    Mehr Eishockey

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      Eishockey Derby 

      Eishockey Derby

       


      KLEINE.tv

      KAC-Spieler-Frauen backen für ALS-Patient

      Die KAC-Spieler-Frauen schütten sich zwar keinen Kübel Eiswasser über de...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!