Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 19:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Die Ukraine wird ein harter Auftaktgegner für Österreich Petrik hat beim VSV verlängert Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Eishockey Nächster Artikel Die Ukraine wird ein harter Auftaktgegner für Österreich Petrik hat beim VSV verlängert
    Zuletzt aktualisiert: 29.04.2011 um 19:11 UhrKommentare

    Deutschland besiegt Russland bei Eishockey-WM 2:0

    Foto © APA

    Mit einer Sensation und einer Panne hat am Freitag die 75. Eishockey-Weltmeisterschaft der Männer in der Slowakei begonnen. Deutschland feierte in Bratislava einen historischen 2:0 (0:0,1:0,1:0)-Sieg gegen Rekord-Weltmeister Russland, beim 1:0-Erfolg der Schweiz nach Verlängerung gegen Frankreich in Kosice gab es eine zwölfminütige Unterbrechung wegen eines Stromausfalls.

    Deutschland gelang im 38. Weltmeisterschaftsduell der erste WM-Sieg gegen den Mitfavoriten. Thomas Greilinger (25.) und Patrick Reimer (58.) machten den unerwarteten Auftakterfolg in der Gruppe A perfekt und sorgten für Hoffnung auf eine ähnlich erfolgreiche WM wie im vergangenen Jahr, als Deutschland als Gastgeber mit dem vierten Platz das beste Ergebnis seit 1953 gelungen war.

    In der Slowakei revanchierte sich das Team von Uwe Krupp gegen die "Sbornaja" für das nur knapp mit 1:2 verlorene WM-Halbfinale 2010. Ein Pflichtspielerfolg gegen Russland war Deutschland zuvor nur 1994 bei den Winterspielen in Lillehammer mit 4:2 gelungen.

    Russland reagierte auf den Rückstand mit rollenden Angriffen, scheiterte aber immer wieder am überragenden Keeper Dennis Endras, dem wertvollsten Spieler der vergangenen WM. "Wir waren die bessere Mannschaft über 40 Minuten. Im letzten Drittel wurde es noch einmal eng, weil die Russen ja was machen mussten", sagte der künftige Minnesota-Goalie. Im Finish machte Reimer nach einem Konter den Triumph perfekt.

    Die Schweizer durften nach 1:46 Minuten der Verlängerung jubeln. Julien Vauclair verhalf den Eidgenossen zu einem Einstand nach Maß.

    Quelle: APA

    Mehr Eishockey

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      EBEL-Champion Bozen jubelt über Titel 

      EBEL-Champion Bozen jubelt über Titel

       


      KLEINE.tv

      Derek Ryan verlässt Villach und den VSV

      Derek Ryan, Topscorer der EBEL, wertvollster Spieler der Liga und des VS...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang