Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 03. September 2014 04:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schweiz bleibt Herburgers erste Adresse Eishockey-Meister Salzburg will heuer zwei Titel Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Eishockey Nächster Artikel Schweiz bleibt Herburgers erste Adresse Eishockey-Meister Salzburg will heuer zwei Titel
    Zuletzt aktualisiert: 31.03.2011 um 10:25 UhrKommentare

    Vanek-Assist bei Buffalos-Sieg

    Thomas Vanek und die Buffalo Sabres haben in der Nacht auf Donnerstag einen wichtigen Sieg im Kampf um einen Play-off-Platz in der National Hockey League (NHL) gefeiert. Der entscheidende Assist kam von Vanek.

    Foto © APA

    Die Buffalo Sabres haben im Rennen um die Play-off-Plätze der NHL einen wichtigen Teilerfolg gefeiert. Das Team von Thomas Vanek setzte sich gegen den direkten Konkurrenten New York Rangers am Mittwoch 1:0 durch. Vanek durfte sich auch über ein persönliches Erfolgserlebnis freuen, er verbuchte beim entscheidenden Powerplay-Treffer von Tim Connolly in der 26. Minute seinen 39. Assist.

    Die Sabres liegen bei fünf ausständigen Spielen in der Eastern Conference mit 87 Zählern auf dem siebenten Platz. Die punktgleichen Rangers besetzen Rang acht, drei Zähler dahinter lauern die Carolina Hurricanes. Diese setzten sich am Mittwoch gegen den aktuellen Sechsten Montreal (89) 6:2 durch. Die Canadiens haben bereits ein Spiel mehr als Buffalo absolviert.

    Enges Spiel

    "Wir wussten, dass es ein enges Spiel wird, deshalb war die Führung umso wichtiger", meinte Vanek nach dem Erfolg. Der ÖEHV-Star hatte vor 18.690 Zuschauern in der HSBC Arena das 1:0 mit einem Pass eingeleitet. Matchwinner für die Sabres war aber Goalie Jhonas Enroth. Der für den verletzten Ryan Miller eingesprungene Schwede verbuchte mit 23 gehaltenen Schüssen sein erstes "shutout" in der NHL.

    Aus erfreulichem Grund nicht auf dem Eis stand bei der 2:3-Niederlage seiner New York Islanders gegen die New Jersey Devils der Kärntner Michael Grabner. Der Topscorer der Islanders wurde kurz vor Spielbeginn aus dem Line-up gestrichen, da die Geburt seines ersten Kindes unmittelbar bevorstand. Eine herbe Klatsche holten sich indes die Detroit Red Wings vor eigenem Publikum gegen die St. Louis Blues ab. 10:3 lautete das Resultat für die Gäste, schon nach zwei Dritteln stand es 8:3. Zuletzt hatten die bereits für die Play-offs qualifizierten Red Wings 1993 zehn Treffer kassiert.

    NHL-Ergebnisse vom Mittwoch:
    Buffalo Sabres (Thomas Vanek mit 1Assist) - New York Rangers 1:0, New Jersey Devils - New YorkIslanders (ohne Michael Grabner) 3:2, Calgary Flames - Anaheim Ducks2:4, Carolina Hurricanes - Montreal Canadiens 6:2, Detroit Red Wings- St. Louis Blues 3:10

    Quelle: APA

    Mehr Eishockey

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      Die neuen Gesichter beim KAC 

      Die neuen Gesichter beim KAC

       


      KLEINE.tv

      KAC will mit neuem Spielsystem zu alter Stärke

      Nach der verpatzten letzten Saison bleibt heuer beim KAC kein Stein auf ...Noch nicht bewertet

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!