Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. August 2014 08:23 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Frustbewältigung" für Salzburg gegen Sturm Eishockey-Meister Salzburg will heuer zwei Titel Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Eishockey Nächster Artikel "Frustbewältigung" für Salzburg gegen Sturm Eishockey-Meister Salzburg will heuer zwei Titel
    Zuletzt aktualisiert: 22.10.2008 um 10:58 UhrKommentare

    Nödl als fünfter Österreicher vor NHL-Debüt

    Philadelphia Flyers holten den 21-jährigen Wiener in den Kader. Nödl gibt sein Debüt am Mittwoch gegen San Jose.

    Andreas Nödl

    Foto © APAndreas Nödl

    Österreich ist ab Mittwoch mit drei Spielern in der stärksten Eishockey-Liga der Welt vertreten. Andreas Nödl ist am Dienstag von den Philadelphia Flyers ins NHL-Team geholt worden und wird am (heutigen) Mittwoch (Ortszeit) im Heimspiel gegen die San Jose Sharks debütieren.

    Drei mal rot-weiß-rot. Der 21-jährige Stürmer wird der fünfte Österreicher in der NHL-Geschichte nach Torhüter Reinhard Divis (St. Louis Blues), Stürmer Christoph Brandner (Minnesota Wild), Verteidiger Thomas Pöck (New York Islanders, früher New York Rangers) und Stürmer Thomas Vanek (Buffalo Sabres) sein. Mit Vanek, Pöck und Nödl werden erstmal drei rot-weiß-rote Spieler gleichzeitig in der NHL spielen. "Ich habe am Montag den Anruf bekommen. Ich werden versuchen, so gut wie möglich zu helfen, und schaue, dass ich so lange wie möglich dabei bin", erklärte Nödl, der mit Scottie Upshall und Jeff Carter eine Sturmreihe bilden wird.

    Chance. Die Flyers, im Vorjahr noch im Conference-Finale, sind heuer katastrophal in die Saison gestartet. Nach fünf Spielen sind die Flyers mit zwei Punkten das schwächste Team der gesamten NHL. Daher reagierte Cheftrainer John Stevens und gibt Nödl, der im Vorbereitungscamp im September einen starken Eindruck hinterlassen hatte, eine Chance. Der rechte Flügel kam im Jahr 2004 nach Amerika, wo er zunächst in der US-Juniorenliga (USHL) für den ehemaligen Vanek-Club Sioux Falls Stampede spielte und danach in die College-Liga zu St. Cloud State/Minnesota zum ehemaligen Vanek-Coach Bob Motzko ging. Im vergangenen Frühjahr wechselte Nödl ins Profilager, er unterschrieb bei den Flyers einen Dreijahresvertrag und spielte die Saison beim AHL-Farmteam Philadelphia Phantoms zu Ende.

    Gute Kritiken. Nach 13 Profi-Spielen und einem starken Trainingslager im September in Philadelphia war der Wiener der letzte Stürmer, der kurz vor dem Saisonstart aus dem NHL-Kader gestrichen und ins Farmteam geschickt worden ist. Nach nur fünf Spielen (1 Tor, 2 Assists) kann er sich nun erstmals in der NHL beweisen. Trainer Stevens zeigte sich mit der Entwicklung von Nödl jedenfalls hoch zufrieden. "Er spielt mit viel Selbstbewusstsein, ist stark mit der Scheibe, ist ein guter Eisläufer und kämpft gut in den Ecken. Er kann in einer der drei Top-Reihen spielen, weil er die Fähigkeiten dazu hat", erklärte er.


    Zur Person

    Andreas Nödl
    Geboren am: 28. Februar 1987
    Position: Stürmer
    Club: Philadelphia Flyers (Vertrag seit April 2008)
    Debüt am 22. Oktober 2008 im Heimspiel gegen die San Jose Sharks.

    Fakten

    Mit Thomas Vanek, Thomas Pöck und Andres Nödl spielen derzeit gleich drei Österreicher in der NHL.

    Mehr Eishockey

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      Die neuen Gesichter beim KAC 

      Die neuen Gesichter beim KAC

       


      KLEINE.tv

      KAC-Fans: "Hoffen heuer auf die Play-Offs"

      Der EC KAC gewinnt das erste Vorbereitungsspiel vor eigenem Publikum geg...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!