Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 23:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Noch sind die Österreicher nicht im Ziel Raffl verlor mit Flyers im Play-off Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Eishockey Nächster Artikel Noch sind die Österreicher nicht im Ziel Raffl verlor mit Flyers im Play-off
    Zuletzt aktualisiert: 13.10.2008 um 23:11 UhrKommentare

    Vanek-Doppelpack bei NHL-Sieg im Österreicher-Duell

    Der Steirer führt mit drei Treffern ex aequo die Torschützenliste an. Buffalo Sabres deklassierten NY Islanders mit Pöck 7:1.

    Thomas Vanek darf jubeln

    Foto © APThomas Vanek darf jubeln

    Thomas Vanek hat mit den Buffalo Sabres nicht zuletzt dank seines Doppelpacks auch das zweite Österreicher-Duell in der NHL-Geschichte gegen Thomas Pöck souverän gewonnen. Vanek traf am Montag beim 7:1-Kantersieg bei den New York Islanders mit seinem ersten Unterzahl-Treffer in seiner NHL-Karriere (28.) zum 3:0 und in der 31. Minute im Powerplay zum 5:0. Österreichs Sportler des Jahres hält damit nach zwei Spielen bei drei Treffern und übernahm zumindest bis zu den Abendspielen ex aequo mit vier anderen Spielern die Führung in der Torschützenliste.

    Duell 2006. Auch das erste Duell zweier rot-weiß-roter Eishockey-Profis in der NHL hatte Vanek mit den Sabres am 14. Oktober 2006 gegen Pöck, damals noch bei den New York Rangers, gewonnen. Damals mit 7:4 und ohne eigenen Punkt. Am Columbus-Day, einem US-Feiertag, allerdings schlug Buffalos Top-Torschütze der vergangenen zwei Jahre auch selbst zu.

    Ins kurze Eck. In der 28. Minute verwertete er nach einem Konter einen idealen Pass von Drew Stafford ins offene Tor, drei Minuten später traf er nach einem Abpraller ins kurze Eck. Er schloss damit ein sensationelles Mitteldrittel der Sabres ab, die innerhalb von 8:11 Minuten mit vier Treffern die Entscheidung herbeiführten und nach zwei Siegen in zwei Spielen nun mit viel Selbstvertrauen in das Schlagerspiel am Mittwoch im Madison Square Garden gegen die New York Rangers gehen. Die Rangers sind mit vier Siegen optimal in die Saison gestartet.

    Im Schatten. Pöck stand im Islanders-Dress klar im Schatten seines Landsmannes, auch wenn der Verteidiger eine fehlerfreie Leistung bot und an keinem einzigen Treffer auch nur Mitschuld hatte. Der 26-Jährige, der zu seinem zweiten Einsatz bei den Islanders kam, verbuchte sogar den Assist beim Ehrentreffer, als er sich hinter dem Tor die Scheibe holte und Trent Hunter bediente, der erfolgreich abschloss (46.).


    Foto

    Foto © APA

    Thomas Pöck ist der VerliererFoto © APA

    Mehr Eishockey

    Mehr aus dem Web

      Eishockey live

      Foto: GEPA

      Ob KAC, Graz 99ers oder VSV, mit unseren Livescores verpassen Sie kein Spiel der Erste Bank Eishockey Liga.

       

      Die besten Eishockey-Fotos

      Die Montreal Canadiens stehen in der zweiten Play-off-Runde 

      Die Montreal Canadiens stehen in der zweiten Play-off-Runde

       


      KLEINE.tv

      Derek Ryan verlässt Villach und den VSV

      Derek Ryan, Topscorer der EBEL, wertvollster Spieler der Liga und des VS...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Eiskalt - der Eishockey-Blog

      Kleine Zeitung-Sportredakteure schreiben große News über kleine Scheiben.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang