Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 15:06 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Stefanie Schwaiger wechselt die Partnerin Der wichtige Platz an der Sonne Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Beachvolleyball Nächster Artikel Stefanie Schwaiger wechselt die Partnerin Der wichtige Platz an der Sonne
    Zuletzt aktualisiert: 07.11.2011 um 14:42 UhrKommentare

    Montagnolli/Hansel fielen aus Olympia-Qualiplätzen

    Die Schwestern Doris und Stefanie Schwaiger sind nach Saison-Abschluss im Beachvolleyball im Olympia-Ranking Zwölfte, haben damit beste Chancen als Top-16-Paar ein London-Ticket zu ergattern.

    Foto © APA

    Sara Montagnolli/Barbara Hansel fielen hingegen durch Rang 17 am Wochenende in Phuket vom 16. auf den 17. Platz zurück. Zudem können sie im Gegensatz zu ihren direkten Rivalinnen nicht mehr voll punkten, da sie heuer 14 Turniere bestritten haben. Nur die besten zwölf Ergebnisse kommen in die Wertung. 2012 kann nur noch bis 12. Juni gepunktet werden, danach geht es in die Finalturniere des Continental Cups. Auf den Gewinn eines Olympia-Tickets über diesen Teambewerb müssen Montagnolli/Hansel in erster Linie hoffen, ebenso wie es bei Österreichs Herren der Fall ist. Pro Nation kann über den Continental Cup nur ein Olympia-Startplatz gelöst werden. Die Jahreswertung haben die Schwaigers als 14., Montagnolli/Hansel als 22. abgeschlossen. Die Brasilianerinnen Juliana/Larissa liegen voran.


    Mehr Beachvolleyball

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Champions Night in der Fabrik

      Den krönenden Abschluss des Beachvolleyball Grand Slam in Klagenfurt bil...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Die besten Beachvolleyball-Fotos

      Der Weltrekord in Bildern 

      Der Weltrekord in Bildern

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!