Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 03:48 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Stefanie Schwaiger wechselt die Partnerin Der wichtige Platz an der Sonne Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Beachvolleyball Nächster Artikel Stefanie Schwaiger wechselt die Partnerin Der wichtige Platz an der Sonne
    Zuletzt aktualisiert: 02.08.2008 um 15:50 UhrKommentare

    "Danke für diese große Party"

    Ana Paula/Shelda holen sich nach Gstaad auch den Sieg in Klagenfurt.

    Freude bei den Brasilianerinnen Paula/Shelda

    Foto © GEPAFreude bei den Brasilianerinnen Paula/Shelda

    Beachvolleyball ist ein einfacher Sport: Es spielen zwei gegen zwei und am Ende gewinnt (fast) immer Brasilien. In Abwesenheit der Titelverteidigerinnen Kerry Walsh und Misty May wurde das Damen-Finale des Grand Slam in Klagenfurt zur klaren Angelegenheit.

    Zweiter Titel. Gegen das ukrainische Überraschungsteam Oschejko/Baburina setzten sich die beiden Brasilianerinnen Ana Paula/Shelda glatt in zwei Sätzen (10,11)durch. Für die 35-jährige Shelda war es der zweite Klagenfurt-Titel nach ihrem WM-Triumph mit Adriana 2001. Erstmals den dritten Platz auf der Beach-Volleyball-World-Tour sicherten sich durch einen Zweisatzsieg über die für Georgien spielenden Brasilianerinnen Saka/Rtvelo die jungen Deutschen Katrin Holtwick/Ilka Semmler.

    Stimmung. "Die Fans, diese unglaubliche Stimmung, das ganze Ambiente hier in Klagenfurt ist mit keinem anderen Turnier der Welt zu vergleichen. Ich kann mich nur bei allen für die große Party bedanken, die ihr uns bereitet habt", sagte Shelda überglücklich nach dem Sieg im Finale. Schon in der Woche zuvor hatten sich die beiden Brasilianerinnen im Schweizer Gstaad den Turniersieg geholt, dort standen sie den Chinesen Jia/Wang gegenüber, holten sich dann aber ebenso klar den Sieg. Jetzt wartet die Olympiade in Peking auf das Duo.


    Ergebnisse

    Damen - Finale:
    Ana Paula/Shelda (BRA-2) - Oschejko/Baburina (UKR-27) 2:0 (10,11)

    Spiel um Platz drei: Holtwick/Semmler (GER-13) - Saka/Rtvelo (GEO-16) 2:0 (18,18)

    Fotoserie

    Foto

    Foto © APA/EPA

    Holtwick/SemmlerFoto © APA/EPA

    Mehr Beachvolleyball

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Champions Night in der Fabrik

      Den krönenden Abschluss des Beachvolleyball Grand Slam in Klagenfurt bil...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Die besten Beachvolleyball-Fotos

      Der Weltrekord in Bildern 

      Der Weltrekord in Bildern

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!