Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. August 2014 05:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport
    Erfolgreicher Bundesliga-Start für die Bayern Huber/Seidl verpassten Aufstieg Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport Nächster Artikel Erfolgreicher Bundesliga-Start für die Bayern Huber/Seidl verpassten Aufstieg
    Zuletzt aktualisiert: 19.12.2007 um 13:40 Uhr

    Radsportler des Jahres: Christiane Soeder stach Männer aus

    Christiane Soeder und Elisabeth Osl führen das Ranking an. Der beste Mann, Christian Pfannberger ist erst auf Rang drei zu finden.

    Christiane Soeder

    Foto © GEPAChristiane Soeder

    Mit Christiane Soeder hat erstmals in der Geschichte des heimischen Radsports eine Frau bei der Wahl zu Österreichs Radsportler des Jahres triumphiert. Die Wahl-Wienerin setzte sich bei der "Ricoh Trophy 2007", bei der Funktionäre, Trainer und Journalisten abstimmten, gegen Mountainbikerin Elisabeth Osl und Straßenfahrer Christian Pfannberger durch.

    Bronze. Soeder schrieb im Oktober des Jahres österreichische Radsportgeschichte, als sie bei der Rad-WM in Stuttgart Bronze im Einzelzeitfahren und damit die erste WM-Medaille für Österreich seit 1987 (Viererteam in Villach) gewann.

    Männer geschlagen. Bei der Wahl setzte sich Soeder mit 512 Punkten klar gegen die Tiroler Cross-Country-Fahrerin Elisabeth Osl (345) durch. Die Siebente der Weltrangliste errang heuer WM-Bronze und EM-Silber und distanzierte denkbar knapp den besten Radprofi in der Wertung: Glocknerkönig und Staatsmeister Christian Pfannberger, der mit nur drei Punkten Rückstand auf Osl Dritter wurde.

    Eisel 4. "Titelverteidiger" Bernhard Eisel musste sich mit Rang vier (310) zufriedengeben, auf Platz fünf (224) ist der beste Behindertensportler zu finden: der aktuelle Weltmeister im Straßen-Einzelzeitfahren Wolfgang Eibeck.


    Mehr Sport

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Kärnten Läuft startet mit Night-Run 

      Kärnten Läuft startet mit Night-Run

       

      KLEINE.tv

      Kärnten Läuft: Bunte Teilnehmer beim Night Run

      Mit dem Night Run wurde auch heuer wieder traditionell das Kärnten Läuft...Noch nicht bewertet

       


      Der harte Weg zum Ironman

      KLZ | Georg Michl

      Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!



      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!