Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 15:22 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport
    Austria kommt in Fahrt - Sturm nächster Gradmesser Eine Stunde für die Ewigkeit Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport Nächster Artikel Austria kommt in Fahrt - Sturm nächster Gradmesser Eine Stunde für die Ewigkeit
    Zuletzt aktualisiert: 31.10.2007 um 10:39 Uhr

    San Antonio startete standesgemäß in Saison

    Die Texaner wurden vor ihrem Sieg gegen Portland mit den Meisterschaftsringen ausgezeichnet. Lakes-Star Bryant trotz Gala-Vorstellung ausgepfiffen.

    Kobe Bryant war der "traurige" Star des Abends

    Foto © ReutersKobe Bryant war der "traurige" Star des Abends

    Titelverteidiger San Antonio Spurs hat die neue Saison der Nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA standesgemäß eröffnet. Die Texaner gaben sich zum Auftakt am Dienstag mit einem 106:97-Heimsieg über die Portland Trail Blazers keine Blöße. Im Spitzenspiel konnte auch der umstrittene Superstar Kobe Bryant mit einer Gala-Vorstellung eine 93:95-Heimpleite seiner Los Angeles Lakers gegen die Houston Rockets nicht verhindern.

    In Meisterform. In San Antonio hatte NBA-Commissioner David Stern den Spurs-Spielern vor Spielbeginn die Meisterringe überreicht, anschließend wurde das offizielle Championship-Banner unter dem Jubel der 18.797 Zuschauer unter das Hallendach des ausverkauften AT&T-Centers gezogen. Im Spiel selbst zeigte sich Tim Duncan mit 24 Punkten und 13 Rebounds bereits zum Auftakt in Meisterform. "Das war ein hervorragender Saisonstart. Es war zwar nicht unbedingt hübsch anzusehen, aber es macht Spaß zu siegen", meinte Coach Gregg Popovich.

    Ausgebuht. Ganz und gar nicht umjubelt war der Saisonauftakt der Lakers. Der von 18.997 Zuschauern mit einem Pfeifkonzert empfangene, abwanderungswillige Bryant bot mit 45 Punkte als Alleinunterhalter zwar eine große Show, wie so oft fiel der Rest des Teams jedoch merkbar ab. "Sie verstehen die gesamte Situation nicht, weil ich meinen Mund geschlossen halte - wie ich sollte", erklärte der 29-jährige Topstar der Kalifornier zum so gar nicht herzlichen Empfang. "Sie sollten uns nach unserem Spiel beurteilen. Das Geschäftliche sollte hinter verschlossenen Türen bleiben."

    Beste und schlechteste Spiel. LA-Coach Phil Jackson umriss die Leistung seines Teams treffend: "Ich denke, wir haben das Beste und das Schlechteste davon gesehen, wie wir spielen. Wir hatten einige nette Momente, machen aber auch komödienhafte Fehler." Im dritten Spiel gewannen die Utah Jazz bei den Golden State Warriors mit 117:96. Carlos Boozer war mit 32 Zählern bester Werfer des Titelmitfavoriten.


    Ergebnisse

    San Antonio Spurs - Portland Trail Blazers 106:97
    Los Angeles Lakers - Houston Rockets 93:95
    Golden State Warriors - Utah Jazz 96:117

    Mehr Sport

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Kärntens Sportler des Jahres 

      Kärntens Sportler des Jahres

       

      Steirer-Sport

      Fotolia.com/Salome/KLZ

      Alle Sport-Geschichten aus der Steiermark - aus Ihrer Region - lesen Sie in unserem Regionalsport-Special.



      KLEINE.tv

      Klopp stichelt gegen Bayern München

      Vor dem kommenden Spitzenspiel gegen FC Bayern München meinte Jürgen Kl...Noch nicht bewertet

       

      Der harte Weg zum Ironman

      KLZ | Georg Michl

      Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!



      Football-Special

      KLZ

      News, Bilder und Ergebnisse - alles rund ums Thema American Football und die NFL lesen Sie in unserem Online-Special.

      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!