Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 12:42 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport
    Paderborn - Haifa unter Sicherheitsvorkehrungen Suhonen: "Klassenerhalt ist nicht oberstes Ziel" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport Nächster Artikel Paderborn - Haifa unter Sicherheitsvorkehrungen Suhonen: "Klassenerhalt ist nicht oberstes Ziel"
    Zuletzt aktualisiert: 26.09.2007 um 19:19 Uhr

    Valverde darf nach CAS-Entscheidung bei WM starten

    UCI-Präsident McQuaid akzeptierte den Richterspruch. Jetzt droht ein Rechtsstreit mit der Stadt Stuttgart.

    Freude bei Valverde

    Foto © ReutersFreude bei Valverde

    Der spanische Radprofi Alejandro Valverde darf bei den Weltmeisterschaften am Sonntag in Stuttgart an den Start gehen. Der Radsport-Weltverband UCI scheiterte am Mittwoch vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne mit dem geforderten Start-Verbot für den in den Fuentes-Skandal verwickelten Spanier, teilte UCI-Präsident Pat McQuaid in Stuttgart mit. "Wir akzeptieren den Richterspruch - Valverde darf starten", sagte der Ire. Damit könnte ein Rechtsstreit mit der Stadt Stuttgart und ein Ausstieg des ZDF - wie bei der vergangenen Tour de France - drohen.


    Mehr Sport

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      28.700 Zuschauer beim Spiel WAC gegen FC Chelsea 

      28.700 Zuschauer beim Spiel WAC gegen FC Chelsea

       

      KLEINE.tv

      Jogi Löw bleib Bundestrainer

      Jogi Löw bleibt deutscher Bundestrainer. Er will seine Verpflichtung nic...Noch nicht bewertet

       




      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!