Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Juli 2014 09:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport
    Matchbälle vergeigt, doch der Weg passt Lauda: Kein Platz für Vettel bei Mercedes Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport Nächster Artikel Matchbälle vergeigt, doch der Weg passt Lauda: Kein Platz für Vettel bei Mercedes
    Zuletzt aktualisiert: 12.09.2007 um 22:08 Uhr

    Bregenz und Krems ungeschlagen an HLA-Spitze

    Runde der Handball-Liga-Austria (HLA) mit dem Punktemaximum von sechs Zählern an der Tabellenspitze.

    Zdravko Medic kann mit seinen Bregenzern zufrieden sein

    Foto © GEPAZdravko Medic kann mit seinen Bregenzern zufrieden sein

    Meister Bregenz und Krems stehen nach der dritten Die Bregenzer fertigten Gänserndorf nach 14:15-Pausenrückstand noch 32:22 ab, die Kremser fügten im Schlager der Runde Hard mit 32:28 die erste Niederlage zu. Vizemeister Aon Fivers setzte sich in Linz 37:31 durch und Cupsieger Tulln rang West Wien auswärts 28:26 nieder.

    Erste Reifeprüfung. Nach zwei hauchdünnen Auftakterfolgen gegen West Wien und Gänserndorf bestand Krems gegen Hard die erste echte Reifeprüfung der Saison. Nach offener Anfangsphase setzten sich die Niederösterreicher bis zur Pause auf plus drei ab, bis zur 50. Minute hatten sie einen entscheidenden Sieben-Tore-Vorsprung herausgeschossen.

    Im Schongang. Bregenz schonte nach den jüngsten Champions-League-Quali- und HLA-Strapazen gegen Gänserndorf die Leistungsträger Medic und Matthias Günther. Auch Einsertormann Marinovic hätte eigentlich pausieren sollen, doch nach überraschendem 0:4 (5.)- und 5:10 (16.)-Rückstand wurde der Teamgoalie dann doch in die Schlacht geworfen. Mit dem sicheren Rückhalt drehte Bregenz die Partie dann souverän um.

    Groß aufgespielt. In Linz spielten die Fivers-Stützen Belas (11 Tore) und Ziura (10) groß auf, die Wiener nutzten die rabenschwarze Defensivleistung der Hausherren an diesem Tag gnadenlos aus. Tulln schaffte gegen West Wien nach hartem Kampf den ersten Saisonsieg, die Wiener liegen hingegen punktlos auf dem letzten Rang. Im Abendspiel trafen im Tiroler Derby Innsbruck und Schwaz aufeinander (20:30 Uhr).


    Fakten

    A1 Bregenz - UHC interwetten Gänserndorf 32:22 (14:15) Beste Werfer: Hojc 8/4, Mayer 5 bzw. Trandzik 7, Beck 5/3

    SG West Wien - Goldmanndruck Tulln 26:28 (12:12) Beste Werfer: Galic 10 bzw. Vizvary 13

    Foto

    Foto © GEPA

    Foto © GEPA

    Mehr Sport

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      28.700 Zuschauer beim Spiel WAC gegen FC Chelsea 

      28.700 Zuschauer beim Spiel WAC gegen FC Chelsea

       

      KLEINE.tv

      Fussball: Top Transfers

      Die Weltmeisterschaft in Brasilien hat wieder Schwung ins Transferkaruss...Bewertet mit 2 Sternen

       




      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!