Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 13:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport
    Mateschitz stellt "Bullen" Rute ins Fenster Austrias millionenschwerer Hosiner-Nachfolger Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport Nächster Artikel Mateschitz stellt "Bullen" Rute ins Fenster Austrias millionenschwerer Hosiner-Nachfolger
    Zuletzt aktualisiert: 03.07.2007 um 20:36 Uhr

    Schwacher WM-Start von Hagara/Steinacher

    Tornado-Olympiasieger nur auf Rang 24. Starboot-Duo Spitzauer/Nehammer nach erstem Tag 29.

    Roman Hagara und sein Vorschoter Hans-Peter Steinacher

    Foto © GEPARoman Hagara und sein Vorschoter Hans-Peter Steinacher

    Österreich hat am Dienstag einen schwachen Start in die Segel-Weltmeisterschaften der olympischen Klassen vor Cascais bei Estoril verzeichnet: Die Tornado-Olympiasieger Roman Hagara/Hans Peter Steinacher kamen in den ersten beiden Wettfahrten nicht über die Ränge 18 bzw. 23 hinaus und lagen damit nur auf Platz 24 der Zwischenwertung, die von den Franzosen Billy Besson/Arnaud Jarlegan angeführt wurde.

    29. Zwischenrang für Spitzauer/Christian. Für das Starboot-Duo Hans Spitzauer/Christian Nehammer lief es ebenfalls nicht nach Wunsch. Die Plätze 18 und 14 ergaben nur den 29. Zwischenrang. Auch in dieser Klasse lag ein französisches Team an der Spitze, Xavier Rohart/Pascal Rambeau teilten sich die Führung nach Tag eins mit Hamish Pepper/Carl Williams aus Neuseeland. Die anderen Bootsklassen bestreiten ihre ersten WM-Wettfahrten erst im Laufe der Woche.


    Starboot-Gesamtwertung

    Nach 2 Wettfahrten:
    1. Xavier Rohart/Pascal Rambeau (FRA) und Hamish Pepper/Carl Williams (NZL) je 4 Punkte (3+1)
    3. Diego Negri/Lugi Viale (ITA) 6 (4+2)

    Weiter:
    29. Hans Spitzauer/Christian Nehammer 32 (18+14)

    Tornado-Gesamtwertung

    Nach 2 Wettfahrten:
    1. Billy Besson/Arnaud Jarlegan (FRA) 9 Punkte (Plätze 2+7)
    2. Santiago Lange/Carlos Mauricio (Argentinien) 9 (4+5)
    3. Carolijn Brouwer/Sebastien Godrfroid (BEL) 15 (5+10)

    Weiter:
    24. Roman Hagara/Hans Peter Steinacher (AUT) 41 (18+23)
    30.Thomas Zajac/Thomas Czajka (AUT) 56 (28+28)

    Das Duo

    Hans-Peter Steinacher wurde 2000 zusammen mit Roman Hagara bei den Olympischen Spielen in Sydney und 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen Olympiasieger. Sie sind das erste Team, das in dieser Dispziplin zweimal in Folge den Sieg errang.

    Mehr Sport

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Tour de France - die finale Etappe 

      Tour de France - die finale Etappe

       

      SK Sturm - HSV

      GEPA

      Heute ab 19 Uhr absolviert der SK Sturm ein Testspiel gegen den Hamburger SV. Wir tickern für Sie live aus dem Stadion!



      KLEINE.tv

      Fußball: Nelson Valdez feiert Comeback

      Nelson Valdez ist wieder zurück in der deutschen Bundesliga. Der Topstür...Noch nicht bewertet

       


      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!