Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 09:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport
    Ein Torres - oder ein VIP-Abo für jeden Wolfsberger Black Wings Linz verpflichteten US-Stürmer Rau Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport Nächster Artikel Ein Torres - oder ein VIP-Abo für jeden Wolfsberger Black Wings Linz verpflichteten US-Stürmer Rau
    Zuletzt aktualisiert: 09.06.2007 um 21:59 Uhr

    Henin zum dritten Mal in Folge French-Open-Siegerin

    6:1, 6:2 über Ana Ivanovic - Justine Henin sicherte sich bereits ihren vierten Paris-Sieg - den dritten in Folge.

    Justine Henin freut sich über ihren vierten Paris-Sieg

    Foto © ReutersJustine Henin freut sich über ihren vierten Paris-Sieg

    Justine Henin und Paris - das ist eine Liebe, die nichts zwischen sich kommen lässt. Das musste im gestrigen Damen-Endspiel auch Ana Ivanovic neidlos anerkennen. Die Serbin bekam bei ihrem Debüt in einem Grand-Slam-Finale ein wahres Lehrspiel erteilt - 6:1, 6:2 zog Henin ihre Gegnerin ab. Damit gab die Belgierin während des gesamten Turniers keinen Satz ab, feierte nach ihren Erfolgen 2005 und 2006 den Titel-Hattrick (der erste seit Monica Seles 1990 bis 1992) sowie den vierten French-Open-Triumph insgesamt.

    Eine Million Euro. Vier oder mehr Titel hatten vor Henin erst Chris Evert (7), Steffi Graf (6), Margaret Court (5) und Helen Wills (4) gewonnen. Für den 25-jährigen "Tennis-Floh" (zur Belohnung gab's eine Millionen Euro) ist es insgesamt bereits der sechste Grand-Slam-Streich, neben den Siegen in Paris war sie auch bei den US Open (2003) und in Australien (2004) je einmal erfolgreich. "Es wird noch mehr Endspiele geben", sagte die gefasst wirkende Ivanovic nach dem Matchball . "Ich habe gut begonnen, bin dann aber nervös geworden. Was soll ich sagen, sie ist eine fantastische Spielerin", streute die 19-Jährige Rosen Richtung Henin.

    Von sich selbst begeistert. Die war von sich selbst recht angetan: "Ich habe alle meine Spiele in zwei Sätzen gewonnen, das ist ein außergewöhnliches Abenteuer, das sich hier in Roland Garros fortsetzt." Nach einer schweren Zeit zu Jahresbeginn, als Henin nach der Scheidung von ihrem Ehemann die Australian Open ausgelassen hatte, scheint die Welt für die Wallonin wieder in Ordnung. "Ich habe schwierige Momente hinter mir, aber ich bin in den letzten Monaten am Ball geblieben. Ich habe auch meine Familie wiedergefunden und es ist eine große Freude, dass ich heute für sie kämpfen konnte."


    Fotoserie

    Ergebnis

    French-Open-Finale Damen:

    Justine Henin (BEL-1) -
    Ana Ivanovic (SRB-7) 6:1,6:2

    Mehr Sport

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Pressekonferenz mit Jose Mourinho 

      Pressekonferenz mit Jose Mourinho

       

      KLEINE.tv

      FC-Chelsea: Jose Mourinho begeistert von Kärnten

      Nach 24 Stunden in Kärnten gab FC Chelsea Trainer Jose Murinho seine ers...Bewertet mit 5 Sternen

       




      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!