Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. August 2014 22:00 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport
    Bastias Stürmer Brandao nach Kopfstoß gesperrt Das war der erste Fehlgriff von Gulacsi Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sport Nächster Artikel Bastias Stürmer Brandao nach Kopfstoß gesperrt Das war der erste Fehlgriff von Gulacsi
    Zuletzt aktualisiert: 30.11.2008 um 15:53 UhrKommentare

    Starke Auftritte von Weidlinger und Mayr

    Weidlinger beim 15-km-Starßenlauf Fünfter. Andrea Mayr gewann den Berglauf in Nigeria und kassierte Siegerscheck über 50.000 Dollar.

    Günther Weidlinger lieferte eine souveräne Leistung ab

    Foto © GEPAGünther Weidlinger lieferte eine souveräne Leistung ab

    Österreichs Spitzenläufer haben am Wochenende starke Auftritte absolviert. Günther Weidlinger belegte beim sehr gut besetzten 15-km-Straßenlauf in Melbourne den fünften Rang, Andrea Mayr gewann in Nigeria den höchstdotierten Berglauf des Jahres und erhielt einen Siegerscheck über 50.000 Dollar (39.287 Euro).

    Souveräne Leistung. In den Straßen Melbournes gaben die Marathon-Kaiser das Tempo vor. Weltrekordler Haile Gebrselassie aus Äthiopien gewann den "Great Australian Run" in 42:40 Minuten souverän vor dem Halbmarathon-Spezialisten Patrick Makau (43:15) aus Kenia, bei den Damen triumphierte dessen Landsfrau Catherine Ndereba (50:43). Weidlinger war mit seiner Leistung - in 44:17 lag er 1:37 Minuten hinter dem Sieger - sehr zufrieden. "Vor allem, weil ich gegen Ende immer stärker geworden bin. Ich hätte dieses Tempo noch länger durchhalten können", meinte der Oberösterreicher.

    Wertvoller Sieg. Die 29-jährige Mayr setzte sich im Obudu-Ranch-Bergstraßenlauf in 52:14 Minuten vor den Äthiopierinnen Angelina Mutheu Mutuku (52:17) und Rehima Kedir (52:51) durch, die Halbmarathon-WM-Zweite Aselefech Mergia wurde Vierte. "Ich habe nie gedacht, dass ich dieses Rennen gewinnen könnte", gab sich Mayr selbst überrascht. Bei großer Hitze sprintete sie erst 200 Meter vor dem Ziel an die Spitze und feierte ihren bisher wertvollsten Sieg. Angesichts des weniger steilen Anstiegs hatten die Straßenlauf-Spezialistinnen aus Ostafrika als Favoritinnen gegolten.


    Mehr Sport

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      EL-Play-off: Rapid verliert in Helsinki 

      EL-Play-off: Rapid verliert in Helsinki

       

      KLEINE.tv

      Ice Bucket Challenge beim WAC

      Die ALS Ice Bucket Challenge hat auch den WAC erreicht. Für Einige "Leit...Noch nicht bewertet

       


      Der harte Weg zum Ironman

      KLZ | Georg Michl

      Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!



      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!