InformationenMediadaten

Kleine Zeitung Mediadaten
Kleine Zeitung Mediadaten © 
 

Hier finden Sie die aktuellen Mediadaten der Kleinen Zeitung. Informieren Sie sich zu den Themen:

 

 

Die meistgelesene Zeitung im Süden Österreichs

In ihrem Kernmarkt, im Süden Österreichs, ist die Kleine Zeitung mit einer Reichweite von 48 % die klare Nummer eins bei den Kaufzeitungen.

Reichweite Leser Foto ©

Aber auch im österreichweiten Vergleich kann sich die Kleine Zeitung sehen lassen. Mit einer nationalen Reichweite von 10,9 % und insgesamt 812.000 LeserInnen ist die Kleine Zeitung auch die mit Abstand größte Bundesländer-Zeitung Österreichs.1

Erreichen Sie alle Altersgruppen und besonders kaufkräftige Gruppen

"Die Kleine" ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. In der Gruppe der 20- bis 29-jährigen Kärntner und Steirer informieren sich beispielsweise 47,9 % online auf kleinezeitung.at und 37,0 % in der Tageszeitung.2

Leser/User nach Altersgruppen Foto ©

81,7 % der Führungskräfte und EntscheidungsträgerInnen im Süden Österreichs lesen am liebsten die Kleine Zeitung. Das durchschnittliche Nettoeinkommen dieser Personen beträgt € 3.814 Euro im Monat. Auch hier ist "die Kleine" ihren Mitbewerbern haushoch überlegen.3

Crossmediale Reichweite Entscheidungsträger
Crossmediale Reichweite unter Entscheidungsträgern Foto © Kleine Zeitung

 

Die auflagenstärkste Kauftageszeitung im Süden Österreichs

Die Zahlen der österreichischen Auflagenkontrolle (ÖAK) sprechen für sich. Die Kleine Zeitung ist in ihrem Hauptverbreitungsgebiet die Klare Nummer 1.4

KLZ GesamtKLZ GrazKLZ Klagenfurt
Druckauflage288.382191.87296.510
verkaufte Auflage279.836 187.984 91.852
abonnierte Auflage269.717 181.301 88.416

 

kleinezeitung.at - auch online die Nummer eins im Süden

Mit über 1 Mio. Online-Usern und einer Reichweite von 41,5 % ist kleinezeitung.at das führende Tageszeitungen-Newsportal im Süden Österreichs.5
Auch die Zugriffszahlen der österreichischen Webanalyse (ÖWA) zeigen ein erfreuliches Bild.6

Zugriffe laut ÖWA Basic Foto ©

Unique Clients: sind die Anzahl der verwendeten Endgeräte (PC, PDA, Mobiltelefon, Browser), die auf eine Website zugreifen.
Visits: bezeichnen einen zusammenhängenden Nutzungsvorgang (Besuch) eines WWW-Angebots. Er definiert die Häufigkeit des Werbeträgerkontaktes.
PIs (Page Impressions): bezeichnen die Anzahl der Sichtkontakte beliebiger Benutzer mit einer potenziell werbeführenden Seite. Sie liefern das Maß für die Nutzung einzelner Seiten eines Angebotes.
Usetime: Usetime bezeichnet die durchschnittliche Dauer eines Visits.

 

Quellen:
1 MA 2016/2017, Erhebungszeitraum: Juli 2016 bis Juni 2017, Basis: Stmk und Ktn, Nettoreichweite gesamt im Süden: 48% (763.000), Schwankungsbreite: +/-1,6%.
2 MA 2016/2017, Basis: Stmk und Ktn, die angegebenen Werte unterliegen statistischen Schwankungsbreiten, weitere Informationen unter http://media-analyse.at/Signifikanz; ÖWA PLUS 2017-II, Basis: Stmk und Ktn, EA pro Monat, Grundgesamtheit Internetnutzer
3 Leseranalyse Entscheidungsträger 3.0/2015, Kärnten und Steiermark, Nettoreichweite in Prozent, Grundgesamtheit: 333.000 Unternehmen (ab 5 Mitarbeiter)
4 ÖAK 1. Halbjahr 2017, Mo-Sa
5 ÖWA Plus 2017-II, Basis: Stmk und Ktn, EA pro Monat, Grundgesamtheit Internetnutzer
6 ÖWA Basic, August. 2017, EA