Dominic Thiem zum zweiten Mal bei ATP-World-Tour-Finals

Dominic Thiem hatte zuletzt nach einer verpatzten Asien-Tournee mit drei Auftakt-Niederlagen nicht viel Grund zur Freude. Doch am Freitag gab es gute Nachrichten für den 24-jährigen Niederösterreicher. Thiem hat sich nun auch offiziell laut ATP für die ATP-World-Tour-Finals in London qualifiziert. Zum zweiten Mal en suite ist Thiem beim Showdown der besten acht Tennisspieler des Jahres dabei.

© APA (AFP)
 

Ein Jahr, nachdem der zweifache French-Open-Halbfinalist diesen Coup das erste Mal geschafft hatte, ist Thiem also vom 12. bis 19. November in der O2-Arena in London wieder dabei. Er ist der vierte Spieler nach dem spanischen Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal, dem 19-fachen Major-Sieger aus der Schweiz, Roger Federer, und dem deutschen Aufsteiger Alexander Zverev, der sein Ticket für den Showdown gelöst hat.

"Ich bin sehr stolz, dass ich mich dieses Jahr wieder qualifiziert habe", wurde Thiem in einer ATP-Aussendung zitiert. "Es ist nicht leicht, sich zu qualifizieren, und sogar noch schwieriger, es im Jahr danach erneut zu schaffen. Ich freue mich, gegen die besten Spieler der Welt in der O2-Arena zu spielen."

Thiem ist der erste Spieler seit Thomas Muster, dem es gelungen ist, sich mehr als einmal für das auch als "Masters" bekannte Event zu qualifizieren. Der ehemaligen Nummer eins aus der Steiermark war dies insgesamt viermal (einmal als Ersatzspieler nicht im Einsatz) gelungen. Das traditionelle Saison-Abschlussfinale bringt dem ungeschlagenen Sieger (drei Round-Robin-Matches, Semifinale und Finale) nicht weniger als 2,549 Mio. US-Dollar (2,15 Mio. Euro). Für jeden Sieg in der Gruppenphase gibt es je 191.000 Dollar (161.099,87 Euro) sowie 200 ATP-Punkte.

Thiem hatte schon seit Wochen als sicherer Teilnehmer gegolten, offiziell wurde es allerdings erst am Freitag. Mit bisher 3.725 Zählern im Jahr 2017 kann er nun, unabhängig vom weiteren Verlauf, nicht mehr aus den Top 8 verdrängt werden. Im Vorjahr hatte Thiem erst acht Tage vor Beginn des Events seinen Startplatz sicher, diesmal kommt er ohne zusätzlichen Druck zu seinem Heimturnier nach Wien.

Bei seiner Premiere 2016 hatte Thiem sein erstes Match gegen Novak Djokovic nach einem Satzgewinn verloren, dann Gael Monfils besiegt und im Kampf um den Aufstieg ins Halbfinale gegen Milos Raonic verloren. Alle drei Genannten werden dieses Jahr nicht in London sein. Thiem ist aktuell der einzige Spieler, der sowohl 2016 als auch 2017 mit von der Partie ist.

Österreichs Tennis-Star wird am Montag trotz seiner zuletzt drei Auftakt-Niederlagen in Chengdu, Tokio und Shanghai aller Voraussicht nach sogar sein bisher bestes Ranking einnehmen. Er verbessert sich um eine Position auf Platz 6 im ATP-Ranking, im Race könnte ihn Marin Cilic noch in Shanghai überholen. Der Kroate steht ante portas, als fünfter Spieler das London-Ticket zu holen.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.