Austria-Stürmer Kayode offenbar vor Transfer zu ManCity

Bei Österreichs Fußball-Vizemeister Austria bahnt sich eine Transfersensation an. Der englische Großclub Manchester City soll sich die Dienste von Austria-Stürmer Larry Kayode gesichert haben. Das berichtete das nigerianische Internet-Portal Owngoalnigeria.com. Der 24-jährige Nigerianer soll bei den "Citizens" demnach bereits einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben haben.

© APA (Archiv)
 

Kayode befand sich laut Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt zuletzt zu Verhandlungen im Ausland. Laut dem nigerianischen Portal soll der Bundesliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison am Freitagabend auch schon den Medizincheck in Manchester absolviert haben. ManCity will Kayode demnach vorerst für ein Jahr an den spanischen Erstligisten Girona verleihen.

Bei der Austria hätte Kayode noch bis Sommer 2019 Vertrag. Laut Owngoalnigeria.com habe ManCity-Trainer Pep Guardiola den Nigerianer persönlich in einem Telefonanruf von dem Wechsel überzeugt. Austrias Sportdirektor Franz Wohlfahrt hat die Transfergespräche mit Manchester City über Larry Kayode am Samstag offiziell bestätigt. "Wir sind in Kontakt mit Manchester City", erklärte Wohlfahrt gegenüber der APA. Die Sache sei bereits "sehr weit gefruchtet". Über die finanzielle Größenordnung machte Wohlfahrt keine Angaben. Zudem sei das Geschäft noch nicht abgeschlossen.

"Es sind noch Formalitäten zu erledigen. Es ist noch ein bisschen was zu tun", sagte Wohlfahrt. Kayode hätte aber die Erlaubnis gehabt, sich am Freitag bei Manchester City einem Medizincheck zu unterziehen. "Er war gestern dort", bestätigte Wohlfahrt. Mit einer Transferbestätigung könnte es dennoch noch ein oder zwei Tage dauern. Die Austria wartete diesbezüglich noch auf weitere Informationen.

"Grundsätzlich muss man sagen: Eine Geschäftsbeziehung mit Manchester City ist etwas Gutes", betonte Wohlfahrt. Für die Verzögerung könnte sorgen, dass die "Citizens" Kayode direkt an Girona weiterverleihen wollen. Beim Aufsteiger in die höchste spanische Spielklasse hat Pere Guardiola, der Bruder von City-Trainer Pep Guardiola, das Sagen. Zahlreiche City-Spieler sind daher bereits leihweise beim katalanischen Club untergekommen.

Die Ehefrau von Larry Kayode hat den Transfer übrigens am Samstagnachmittag auf der Social-Media-Plattform Instagram mehr oder weniger bestätigt. "Done deal", schrieb Zinny Kayode zu einem Foto, das ihren Mann vor dem Etihad Stadium von Manchester City zeigt. Die Spielerfrau berichtete von einem Vier-Jahres-Vertrag bei den "Citizens" und einem Jahr Leihe zu Girona FC.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.