13-Jähriger nach Sprung über Geländer im Spital

Ein 13-Jähriger ist Donnerstagvormittag in seiner Schule in Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf a .d. Krems) vom ersten Stock über das Stiegenhausgeländer zweieinhalb Meter in die Tiefe gesprungen und dabei mit dem Kopf aufgekommen. Der Schüler wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Kinderspital des Linzer Uniklinikums geflogen, teilte die Polizei OÖ mit.

 

Der Bursche dürfte über das Gelände geklettert und dann hinuntergehüpft sein. Beim Aufsprung rutschte er weg und knallte mit dem Kopf auf die Steinfliesen. Dabei verletzte er sich unbestimmten Grades. Nähere Angaben zu dem Unfall gab es von der Polizei vorerst nicht.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.