Mindestens 13 Tote nach Tropensturm auf Philippinen

Nach dem schweren Tropensturm "Sanba" ist die Zahl der Todesopfer auf den Philippinen weiter gestiegen. Die Behörden berichteten am Mittwoch von mindestens 13 Toten, darunter mehrere Kinder. Die meisten kamen bei Erdrutschen und durch Überschwemmungen ums Leben.

© APA (AFP)
 

Am schlimmsten betroffen sind die Provinzen Surigao del Sur und Surigao del Norte im Süden des Inselstaats. In der Provinz Leyte starb auch ein erst zwei Monate altes Baby.

"Sanba" war in den Morgenstunden des Dienstags über die Region hinweggezogen. Inzwischen hat er sich abgeschwächt. Nach Einschätzung von Meteorologen wird es aber bis Freitag dauern, bis sich die Lage wieder normalisiert hat. Mehr als 20.000 Menschen mussten ihre Unterkünfte verlassen. Zudem mussten wegen der Wetterbedingungen mindestens 24 Inlandsflüge gestrichen werden.

Die Philippinen werden immer wieder von Tropenstürmen heimgesucht. Im November 2013 starben bei einem einzigen Sturm mehr als 6.000 Menschen.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.