Galerist Ropac vermittelte "Porte-bouteilles" nach Chicago

Marcel Duchamps "Porte-bouteilles" findet sich ab sofort im Art Institute of Chicago. Dass das Readymade, eines der wichtigsten Werke des 20. Jahrhunderts, eine neue Heimat gefunden hat, wurde auch Dank des Salzburger Galeristen Thaddaeus Ropac möglich. "In meiner bisherigen Tätigkeit als Galerist ist es eines der wichtigsten Werke, die wir vermitteln durften", wird er in einer Aussendung zitiert.

© APA
 

Seit 1959 befand sich die Arbeit - ein Flaschentrockner, der von Duchamp zum Kunstobjekt erhoben wurde - im Besitz des 2008 verstorbenen Künstlers Robert Rauschenberg. 2016 wurde schließlich die Galerie Ropac beauftragt, das Werk in einer Museumssammlung zu platzieren, um es der Öffentlichkeit und Forschung zugänglich zu machen. Über den Kaufpreis ist offiziell nichts bekannt.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.