Frauen-Volksbegehren: IT-Problem hinderte Unterstützer

Das Innenministerium hat am Dienstag IT-Probleme bei der Online-Unterstützung des Frauen-Volksbegehrens eingeräumt. Bis zum Nachmittag seien diese behoben worden, hieß es gegenüber der APA. Konkret habe es sich um ein Zertifizierungsproblem gehandelt, das bei der digitalen Signatur vorkommen könne. Dem Ressort sind 20 bis 30 Fälle bekannt.

 

Seit dem gestrigen Montag sammelt das Frauen-Volksbegehren Unterstützungserklärungen für die Durchführung. So mancher Unterstützer scheiterte allerdings an seiner Online-Unterzeichnung, denn mit der Zertifizierung gab es ein technisches Problem. Laut Robert Stein meldeten sich im Innenministerium bis Dienstag 20 bis 30 Personen. Weitere Fälle seien zwar nicht auszuschließen, laut dem Rechenzentrum sollte die Online-Unterstützung mittlerweile aber problemlos funktionieren.

Die Initiatoren des Volksbegehrens berichteten in einer Aussendung auch über Probleme in Gemeindeämtern. Es wurde daher geraten, sich im Voraus zu informieren, ob eine Unterstützung aktuell möglich ist.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.