Fahrrad auf ÖBB-Leitung geworfen: Junger Steirer gefasst

Ein in Kapfenberg auf die Zug-Oberleitung geworfenes Fahrrad hat im August des Vorjahres zu einer stundenlangen Sperre der ÖBB-Südbahnstrecke geführt. Die Polizei hat nun einen 17-Jährigen aus dem Bezirk Liezen ausgeforscht. Der junge Mann gab bei der Vernehmung an, dass er zum Tatzeitpunkt stark betrunken gewesen sei und das zuvor entwendete Fahrrad nicht mehr schieben wollte.

 

Laut Polizei war das Fahrrad in der Nacht auf den 4. August 2017 von der Bahngleisüberführung in Kapfenberg (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) im Bereich der Leobener Straße (B116) auf die Oberleitungen geworfen. Diese wurden dabei so stark beschädigt, dass ein herannahender Güterzug angehalten werden musste. Der Zugverkehr konnte stundenlang nur eingleisig geführt werden. Es kam zu Verspätungen und ein Schienenersatzverkehr war nötig.

Der verursachte Schaden liegt laut Landespolizeidirektion Steiermark in der Höhe von mehreren zehntausend Euro. Der ausgeforschte 17-Jährige, der sich geständig zeigte, wird bei der Staatsanwaltschaft Leoben angezeigt.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.