Alkolenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Ein 28-jähriger Alkolenker ist in der Nacht auf Samstag in Freistadt vor der Polizei geflohen. Die Verfolgungsjagd endete, als der Mann beim Abbiegen von der Straße abkam und frontal gegen eine einbetonierte, mehrere Meter hohe Werbetafel krachte. Er wurde verletzt ins Krankenhaus Freistadt eingeliefert, berichtete die Polizei OÖ. Ein Alkotest ergab 2,28 Promille Alkohol im Blut.

© APA (Symbolbild)
 

Aufgefallen ist der Mann einer Polizeistreife, weil er ohne Licht durch Freistadt fuhr. Die Polizisten verfolgten das Auto sofort mit Blaulicht. Anstatt stehen zu bleiben, wendete der Lenker und fuhr immer schneller stadtauswärts. Als er offensichtlich rechts abbiegen wollte, krachte er gegen die Werbetafel. Der 28-Jährige aus Hirschbach im Mühlkreis wird bei der Bezirkshauptmannschaft Freistadt angezeigt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.