Kuriose Fundstücke in ÖBB-Zügen: Hamster, Brautkleid, Gebiss

Im ÖBB Lost & Found werden jeden Monat rund 2.300 in den Zügen und Bahnhöfen verlorene oder vergessene Gegenstände abgegeben, am häufigsten Geldbörsen und Smartphones, aber auch kuriose Verlustsachen wie ein Brautkleid oder ein Hamster. In knapp 40 Prozent der Fälle landen die Gegenstände binnen zehn Tagen wieder bei ihrem Besitzer, berichteten die Österreicherischen Bundesbahnen am Donnerstag.

© APA (AFP)
 

Täglich seien mehr als 20 Mitarbeiter dafür im Einsatz. Den Anstoß für einen glücklichen Ausgang "müssen aber ehrliche Finder geben, die den Gegenstand bei jeder ÖBB-Mitarbeiterin, bei jedem ÖBB-Mitarbeiter oder direkt im Lost & Found abgeben können". Objekte, die ihren Weg nicht zurück finden, werden an die öffentlichen Fundbehörden übergeben.

Zu den Top 3 der am häufigsten verlorenen Gegenständen gehören Geldbörsen, Smartphones und Regenschirme. Die wertvollsten Funde waren bisher laut ÖBB Geigenbögen, ein Diamantring und 15.000 Euro. All diese Fundstücke seien wieder an die Eigentümer retourniert worden. Zu den kuriosen "Verlusten" zählten ein Sauerstoffgerät, ein Hochzeitskleid, ein Gebiss, ein Glasauge und sogar Tiere wie Hunde oder Hamster.

So sollte man als Eigentümer im Fall es Falles vorgehen: Über ein Online-Formular kann man die ÖBB über den verlorenen Gegenstand informieren: r. Auf der ÖBB-Homepage gibt es eine Lost & Found-Seite mit Informationen. Die Telefonhotline für Auskünfte lautet +43(0)1/93000/97-22-222, Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 12.00 und 14.00 bis 16.30 sowie Freitag von 7.30 bis 13.30 Uhr.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.