Österreichs Steuerquote mit 42,9 Prozent fünfthöchste in EU

Die Steuerquote in der EU ist 2016 gegenüber dem Jahr davor von 39,7 auf 40,0 Prozent gestiegen. In der Eurozone betrug der Durchschnittswert 41,3 Prozent. Österreich lag laut jüngsten Daten von Eurostat vom Donnerstag mit 42,9 Prozent gemeinsam mit Italien auf Rang fünf. Frankreich wies mit 47,6 Prozent die höchste Steuerquote auf.

© APA (Symbolbild)
 

Dahinter folgen Dänemark (47,3 Prozent), Belgien (46,8 Prozent), Schweden (44,6 Prozent), Finnland (44,3 Prozent) sowie Österreich und Italien. Die niedrigsten Quoten für die Gesamteinnahmen aus Steuern und Sozialabgaben wurden in Irland (23,8 Prozent), Rumänien (26,0 Prozent), Bulgarien (29,0 Prozent), Litauen (30,2 Prozent) und Lettland (31,6 Prozent) registriert.

ÖVP-Chef Sebastian Kurz bekräftigte angesichts der jüngsten Eurostat-Daten seine Forderung nach einer Senkung der Steuerquote in Österreich. Kurz betonte gegenüber der APA, dies sei ein Beleg, "wie notwendig eine Senkung der Steuer- und Abgabenquote ist". Wenn ÖVP und FPÖ eine neue Regierung bilden, "wollen wir die Quote in Richtung 40 Prozent senken. Österreich ist ein Hochsteuerland, wir wollen die kleinen und mittleren Einkommen spürbar entlasten und für die Wirtschaft wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen schaffen", sagte Kurz.

Kurz weiter: "Sollte es zu einem positiven Abschluss der Regierungsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ kommen, ist es von beiden das gemeinsame Ziel, Österreich vom Mittelfeld wieder an die Spitze Europas zu bringen. Eine Steuer- und Abgabensenkung bildet dabei eines der Leuchtturmprojekte."

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.